↑ ↓

Wappen auf Denkmal

Dieses Thema im Forum "Bauwerke / Ehrenmale" wurde erstellt von Jürgen-DGW, Juni 17, 2022.

  1. Jürgen-DGW

    Jürgen-DGW Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Hallo Gemeinde,

    Das Denkmal auf dem deutschen Soldatenfriedhof Bouillonville, errichtet 1915.

    Es zeigt auf der linken Seite ein springendes Pferd, auf der rechten Seite ein schräg dreigeteiltes Wappen, weiterhin ist/war auch auf der Rückseite ein Wappen vorhanden, es wurde ausgeschlagen.

    Könnt Ihr die beiden vorgenannten Wappen bestimmen?

    Herzlichen Dank!
     

    Anhänge:

  2. Charlie2

    Charlie2 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    jaeger7-de und Lars13 gefällt das.
  3. Frank FF

    Frank FF Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    habe dir über Teams was geschickt , kann ich hier nicht machen wegen rechte , viel glück beim Kauf
     
  4. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Hallo!
    Sehe ich auch so. Es dürfte sich also um Gräber von Soldaten aus dem westlichen Teil des VII.AK (RK) handeln, vermutlich Niederrheiner
     
  5. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

  6. Charlie2

    Charlie2 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

  7. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Oh.
    Dann nehmen wir die Kämpfe um den 11.9.14. Dort war die 10.Ers.Div. mit:
    25.Ers.Brig. (Münster, Minden, Köln)
    37.Ers.Brig. (Oldenburg, Osnabrück, Hannover, Hameln, Hildesheim, Braunschweig)
    43.Ers.Brig. (Kassel, Meiningen, Gotha, Weimar)
    Kav.Ers.Abt. (Hannover und Kassel)
    Feldart.Ers.Abt. 22 und 43
    Feldart.Ers.Abt. 46, 62, 47 und 55
    Train-Ers.Abt. Münster
    1.Ers.Kp./Pi.Btl.10
    3.Ers.Kp./Pi.Btl.11
    Train-Ers.Abt. Hannover
    Train-Ers.Abt. Cassel

    Demzufolge kann das Pferd auch für Niedersachsen und das nicht mehr erkennbare für etwas thüringsches.
     
  8. Jürgen-DGW

    Jürgen-DGW Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Danke für Eure Antworten,

    vieles schein mir richtig.

    Bouillonville liegt, wie beschrieben, nahe dem Priesterwald, doch liegen nur äußerst wenige (etwas nur 10 von 1.400) dort Gefallene auf diesem Friedhof. Die meisten sind aus den Kämpfen um Flirey, 1914-1918.
    Das „Sachsenroß“, ich gestehe, dass mir der Begriff bislang nicht bekannt war, scheint absolut zutreffend zu sein, sehr, sehr viele Niederrheiner liegen dort. Auch die angesprochene 10. ErsD ist absolut richtig, viere von ihnen sind auf den Friedhof zu finden.

    Zu dem ausgeschlagenen Wappen: es ist auf der Rückseite des Denkmals, ich schließe daher das Reichswappen aus.

    Nochmals zu dem „3-Streifen-Wappen“: Ich dachte anfänglich an Baden, aber (ich bin mit meiner Arbeit noch nicht fertig) es scheinen mir zu wenige gefallene Badener zu sein. Gibt es andere „links-oben/rechts-unten“ verlaufende Wappen mit drei „Streifen“?
     
  9. mexico81

    mexico81 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Das wurde doch schon in Beitrag 2 gesagt. Wappen der Rheinprovinz.
     
  10. Jürgen-DGW

    Jürgen-DGW Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Danke Björn,
    ich hatte es schlichtweg übersehen...
     
    mexico81 gefällt das.
House Of History Heeresgeschichten Hans Tröbst Sammlergemeinschaft Deutscher Auszeichnungen Wöschler Orden Militaria und Antiquitäten