↑ ↓

Uniformierung des Armierungs-Bataillon Nr. 62

Dieses Thema im Forum "Uniformen" wurde erstellt von Lars13, Mai 1, 2020.

Schlagworte:
  1. Lars13

    Lars13 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Hallo,

    Nach so viele schöne Beitragen neulich, wollte ich auch mal was schreiben.

    Schreibe also um Etwas aus mein Interessengebiet, nämlich die Uniformierung von Armierungstruppen, anhand Bilder vom A.B. 62.

    Laut Kraus (feldgraue Uniformierung, 2e Auflage, Seite 859) legte das Kriegs Ministerium am 13.2.1915 für die Austellung der Armierungs-Bataillone die farbige Friedensbekleidung fest: Feldmütze, blauer Waffenrock oder graue Litewka, Hose, Mantel, Stiefel und Schnürschuhe, und ein Drillichanzug.

    Am 11.5.1915 war die 2. Kompagnie A.b. 62 in Bellingen, wo diese Armierungs-Soldaten fotografiert sind mit eine Art Joppe und Drillich-Hose.
    AB_62 - 11.5.1915 WM.jpg

    Am 5.7.1915 war die 3. Kompagnie in Ottmarsheim, in Drillichanzug.
    AB_62_5.7.1915_ZW_Corr2_WM.jpg

    Zwischen 5.7.1915 und 25.7.1915 kam die 3. Kompagnie A.B. 62 zum Einsatz, eine Postkarte auf internet vom 25.7.1915 hat ein Poststempel vom 6. bayer. Ldw.Div.

    Weil die Armierungs-Bataillone oft im Nähe der Frontlinie arbeiten, entscheidet das Kriegsministerium die Armierungs-Truppen feldgrau einzukleiden, vorzugsweise mit instandgesetzte und Ersatz-Stücke (Armee-Verordnungsblatt 1915, blz 508).
    AVB_1981-10.15.B3.jpg

    Warscheinlich haben viele Armierungs-Truppen schon vor dieser Bestimmung feldgraue Bekleidung bekommen, auf dieser Postkarte vom A.B. 62 geschrieben 22.11.1915 (am Grab des ersten Gefallene des Bataillons, gefallen 9.9.1915, hier schon mal besprochen (https://www.feldgrau-forum.com/threads/arm-btl-62-in-griesbach-i-els.36210) sind Alle feldgrau eingekleidet.
    AB_62_Wehner_22.11.1915 Small.jpg

    Das Kriegsministerium entscheidet die Armierungs-Truppen mit Dienstmützen aus zu rüsten, die Bataillone sorgen selbst für die Aptierung der Feldmütze (Armee-Verordnungsblatt 1916, blz 286).
    AVB_645-6.16.B3.jpg

    Auf eine Postkarte vom 14.8.1917 ist ein Teil vom 1. Kompagnie A.B. 62 zu sehen, teilweise mit aptierte Dienstmütze, und instandgesetzte Uniformen (z.B. erneuerte Knopfleiste).
    AB_62_1.K_14.8.1917_Schirmmuetze WM.jpg

    Gruss, Lars
     
    M.H.A Wesendorf gefällt das.
  2. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Hallo Lars!
    Ein interessanter Bericht! Über die Schipper liest man ja nicht viel.
    Interessant die Joppe in #1. Doppelknopfreihe mit Kragenpatten.
     
  3. Landstürmer

    Landstürmer Sponsor AbzeichenSponsor

    Hallo Lars,
    sehr interessanter Beitrag. Über Armierungstruppen findet man leider nur sehr wenige Informationen. Danke für Deine Mühe.
    Gruß
    Landstürmer
     
  4. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Hallo Lars,
    ein schöner, informativer Beitrag; gut dokumentiert und illustriert! Mir war bisher nicht klar, daß neben dem Train und den Sanis auch die Armierer die Dienstmütze mit Schirm und Kinnriemen trugen.
    Schönen Gruß,
    Deichkind
     
  5. Lars13

    Lars13 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Hallo.
    Vielen Dank für die freundliche Antworten.
    Die zwei Armierungs-Bataillone für die ich mir interessiere, Nr. 62 und 74, haben keine Regimentsgeschichte. Habe anhand von Feldpoststempel ein Übersicht machen können über die Unterstellungen dieser Bataillone, aber sehr präzis oder komplett ist das nicht. Ich warte mit Spannung auf das Buch von Herr Kraus über die Armierungstruppen. Hoffentlich erzählt er auch etwas über Ersatz-Truppenteile ;)
    Grüss, Lars
     
  6. KIR

    KIR Ehrenmitglied AbzeichenSponsor

    Tach Lars,
    ich habe eine Bild vom II. Ersatz-Btl. Königs-Inf.-Rgt. Nr.145 alle mit Armbinde: "Armierungs-Bataillon",
    im Feldgrauen-Rock und einer (in der dritten Reihe links) mit verdeckter Knopfleiste, alle mit Rgts.-Schulterstücken.
    Gruß Jens

    [​IMG]
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: Mai 2, 2020
    Reiner gefällt das.
  7. Lars13

    Lars13 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Hallo Jens,
    Ein sehr schönes und erleuchternes Bild, speziell in Beziehung zu die SK.
    Ich habe ein Bild von einer meinen Grossonkel beim Ers.-Btl I.R.13, mit "13" auf die SK, vor er zum A.B. 62 versetzt wurde, habe leider in keines Bild des A.B. 62 die SK lesen können.
    Grüss, Lars
     
  8. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Ich habe da noch folgende Bilder. Ob es auch Armierungstruppen zeigt, weiß ich nicht, jedenfalls, sind die Stempel auf den Rückseiten von denen:
    Arm.Btl.107 (Klappen IR170 und Abzeichen Fernsprecher)
    Armierungs-Btl.107, Inf.Rgt.170, Fernsprechtrupp).JPG
    bayer. 6.Arm.Btl.
    b.6.Armierungs-Btl.  (Offiziere, Orden, Pickelhauben).JPG
     
  9. Lars13

    Lars13 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Vielen Dank Andreas,
    so wie ich das verstehe haben verschiedene Ersatz-Bataillone der Infanterie Regimenter auch Ersatz für die Armierungstruppen gestellt, aber es gab auch spezifike Ersatztruppen nur für die Armierungstruppen; ich hoffe das Herr Kraus die Ersatz von Armierungstruppen erklärt :)
    Grüss, Lars
     
  10. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Das wird er; nur weiß ich nicht, wann das betreffende Buch herauskommt. Der Verlag ist ja durch die Erkältungswelle auch in Verzug gekommen. Wird also noch was dauern.
     
  11. Lars13

    Lars13 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Immer schön, seine eigenen Vorfahren in einen Beitrag einbeziehen zu können. :D

    Habe neulich herausgefunden, dass das Bild unten in Griesbach im Oberelsass geknipst wurde (heute: Griesbach-au-Val), also gerade hinter das Vogesen Front. Es zeigt mein Grossonkel (durch Kreuz und Pfeil angedeutet) beim Arm.-Btl 62 (laut Krankenbuchlager). Vorher war er beim Ersatz-Bataillon I.R. 13 im Münster i. W. ausgebildet(?) und eingekleidet. Alle sehbare Schulterklappen haben eine "13" drauf, sie tragen also das Uniform des Ersatz sendendes Truppenteil. Das Bild ist aufgenommen zwischen 4.9.1915 (als er zum Ers.-Btl I.R.13 ging) und 13.2.1916 (die Dato der Postkarte).

    Griesbach_WM.jpg

    Gruss, Lars
     
    Zuletzt bearbeitet: Nov. 21, 2020
  12. Schratzmännle

    Schratzmännle Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Hallo Lars,
    ein schönes Foto!
    Passt soweit, im Oktober 15 (um mal einen Zeitraum herauszugreifen) war das AB62 Armeetruppe der Armeeabteilung Gaede und der k.b. 6. Landwehrdivision zugeteilt.

    Das AB62 gehört zu den wenigen Armierungsbataillonen der Armeeabteilung von denen ich noch kein Foto habe. Aber da das Bild ja einen Verwandten zeigt wirst Du es ja kaum verkaufen wollen. Solltest Du dieses Foto aber doch mal verkaufen wollen, so denke bitte am mich

    Wie hast Du denn Günsbach neulich herausgefunden?

    Schöne Grüße,
    Martin
     
  13. Lars13

    Lars13 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Hallo Martin,

    Das ist einer der sehr wenige Originalstücke von meine Vorfahren im erster Weltkrieg, also leider kein Verkauf.

    Habe immer gedacht dass auf das Bild das Ers.-Btl I.R. 13 zu sehen ist, aufgenommen in die Umgebung von Münster i. W. Fast unmöglich herauszufinden, wo genau.

    Eines Tages dachte ich, vielleicht könnte es auch in der Nähe der Frontlinie entstanden sein, und dann war der Ort, an dem AB 62 stationiert war, am wahrscheinlichsten. Also mit Google Earth nach Griesbach-au-Val geflogen, und das sah doch ganz ähnlich aus.

    Die endgültige Bestätigung kam, da das Tal noch immer als Hintergrund für Fotos gebraucht wird, auch vom Internet. Die neue Bürgermeister von Griesbach hat sich dort auch abknipsen lassen https://www.dna.fr/politique/2020/05/31/griesbach-au-val-angelo-romano-nouveau-maire (ich habe das Bild zugeschnitten)

    Griesbach Noveau Maire 2020_Cropped.jpg

    Auch nach 104 Jahren sind die gleichen Merkmale der Landschaft noch sichtbar.

    Gruss, Lars
     
    Zuletzt bearbeitet: Nov. 22, 2020
  14. Schratzmännle

    Schratzmännle Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Hallo Lars,
    vielen Dank, tolle Recherche!

    Grüße,
    Martin
     
  15. Lars13

    Lars13 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Hallo Martin,

    Gerne.

    Bitte, aus welcher Quelle kommt die Zuteilung AB 62 zum k.b. 6. Landwehrdivision? Ich habe noch nie etwas finden können.

    Gruss, Lars
     
  16. Lars13

    Lars13 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Hallo Martin,
    Noch eine Frage: weisst du wo AB 62 am 09.09.1915 solche Verluste gelitten hatt? (sehe #1)
    Gruss, Lars
     
  17. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Hallo Lars,
    hast Du mal die Verlustliste nach den Verlusten des AB 42 ausgewertet? Es gibt immerhin 43 Einträge, die dem Btl. zuzuordnen sind!
    D.
     
  18. Schratzmännle

    Schratzmännle Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Hallo Lars,
    das ist aus der Gliederung der Armeeabteilung Gaede vom Oktober 1915.

    Schöne Grüße,
    Martin
     
  19. Schratzmännle

    Schratzmännle Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Hallo Lars,
    dem Foto nach lag das Grab von Erwin Wehner beim Barackenlager Griesbach. Daher ist anzunehmen, dass er auch dort gefallen/verstorben ist. Sonst wäre er auf einem der Soldatenfriedhöfe in der Umgebung (Soultzbach Günsbach etc.) beerdigt worden. Da zu der Zeit in den Vogesen noch gekämpft wurde wäre es nicht verwunderlich wenn ihn in der Umgebung des Lagers eine Granate ums Leben gebracht hätte. Leider sind die Kriegsstammrollen des AB62 verloren und zu dem Mann findet sich auch sonst nichts. Er ist auch nach Kriegsende scheinbar nicht nach Breitenbach überführt worden da dort nicht registriert ist und der VDK keinen Eintrag für ihn hat. Eventuell liegt sein Grab heute noch dort. Oder er wurde (wenig wahrscheinlich) in die Heimat überführt und nicht in einem registrierten Kriegsgrab beerdigt.
    Wenn sich Corona erledigt hat und ich wieder nach München kann werde ich gerne nachsehen ob sich im KTB der 6LWD ein Eintrag zu seinem Schicksal befindet.

    Grüße,
    Martin
     
  20. Lars13

    Lars13 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Hallo Deichkind,

    Danke für die Hinweis; ja, dass habe ich, deshalb habe ich Martin gefragt, ob er weiß, wo die Verluste am 9.9.1915 entstanden sind, das sind 1 Gefallene und 13 Verwundete am gleichen Tag, sehr viel für ein Armierungs-Bataillon. Am 9.9.1915 gab es deutsche Angriffe am Hartmannsweilerkopf, Schratzmännle und Lingekopf, ich dachte, dass AB 62 vielleicht daran beteiligt war.


    Hallo Martin,
    Danke, ich hatte nur die Daten von Postkarten: 3.K. AB 62 von 25.7.1915 mit Stempel k.b. 6. LD, 1.K. AB 62 von 16.9.1915 mit Stempel k.b. 8. RD, und 4.K. AB 62 von 6.10.1915 mit Stempel k.b. 8. RD.

    Ich stimme zu, das macht Sinn; es wäre sehr schön, wenn du ihn im Archiv nachsehen könntest. :)

    Gruss, Lars
     
House Of History Heeresgeschichten Hans Tröbst Sammlergemeinschaft Deutscher Auszeichnungen Wöschler Orden Militaria und Antiquitäten