↑ ↓

Unbekannter Beamter zur Identifikation

Dieses Thema im Forum "Fotos: Beamte in Uniform" wurde erstellt von Freiwilliger, Feb. 9, 2019.

  1. Freiwilliger

    Freiwilliger Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Sehr geehrte Herren, bitte identifizieren Sie die Abteilung, in der diese Person tätig war.
     

    Anhänge:

  2. Freiwilliger

    Freiwilliger Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Fragment mit Orden und Ärmelabzeichen.
    - Preussen. EK II ausg.1914;
    - Kriegsdenkmünze 1914/18 des Kyffhäuserbundes mit Frontkämpfer-Abzeichen (als Feldspange);
    - Anhalt. Friedrich-Kreuz am Band für Kämpfer;
    - unbekannte Aiguillette;
    - zwei unbekannte Ärmelstreifen.
     

    Anhänge:

  3. KIR

    KIR Ehrenmitglied AbzeichenSponsor

  4. Freiwilliger

    Freiwilliger Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Danke vielmals, Jens! Irgendwelche Ideen zu seinem Rang nach Ärmelstreifen und andere Insignia?
     
  5. KIR

    KIR Ehrenmitglied AbzeichenSponsor

    ... ich habe davon leider überhaupt keine Ahnung! ;) Gruß Jens

    Im Netz fand sich zum Beispiel folgendes:
    Auszeichnungen/Abzeichen_FreiwilligeFeuerwehr_Brandenburg_1901-2010.pdf

    2. Abzeichen im Königreich und im Freistaat Preußen 1901-1933
    2.1. Dienstgradabzeichen
    Die auf dem linken Oberarm zu tragenden Abzeichen waren für Mannschaften ( unterstes Abzeichen ) und für niedrige Chargierte ( ein oder 2 Sparren ) vorgesehen. ...



    2.2. Orden und Ehrenzeichen
    ....
    Der Brandenburgische Provinzialfeuerwehrverband stiftete 1885 mit Zustimmung des Landesfeuerwehrverbandes Preußen Dienstauszeichnungen für treue Dienste in der Feuerwehr in Form von Stoff-Silberlitzen, die am linken Unterarm zu tragen waren. Diese Litzen wurden ab einer 10 jährigen Dienstzeit alle 5 Jahre verliehen.
    ...

    Nachtrag: siehe auch: www.lfv-bb.de... Heft-30-Uniformierung-FF-neu-DN_DFG.pdf
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: Feb. 9, 2019
  6. Landstürmer

    Landstürmer Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Jens, gutes Auge!
    Das Frontkämpfer-Ehrenkreuz wurde erst 1934 gestiftet. Die Knöpfe wurden aber laut Knopfsammler.de nur bis 1918 getragen. Könnte es sich um einem Mann der Freiwilligen Feuerwehr handeln, der seine alte Uniform aufträgt?

    Gruß
    Landstürmer
     
  7. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Würde ich sagen.
    Habe die beiden waagerechten Streifen am Ärmel jedenfalls bei Feuerwehruniformen so schon gesehen.
    Deichkind
     
  8. Freiwilliger

    Freiwilliger Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Vielen Dank für deine Hilfe!
    Könnten Sie bitte erläutern, ob nach 10 Jahren nach 15 Jahren die erste Litze vergeben wurde? Der Satz könnte eigentlich in beide Richtungen interpretiert werden.
     
  9. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Hallo,
    gute Frage, kann man in der Tat unterschiedlich interpretieren. Habe den Feuerwehrmann mit Litzen nicht gefunden, dafür einen mit Dienstrangabzeichen.
    Deichkind
    xFeuerwehrMitDienstabzeichen_D.jpg
     
  10. Landstürmer

    Landstürmer Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    In dem von Jens genannten Link (Nachtrag) ist auch eine Erklärung für das Auftragen einer alten Uniform zu finden:
    "..................., weil durch die immer weiter fortschreitende Weltwirtschaftskrise und die damit verbundene Inflation kaum noch Mittel für die Neubeschaffung von Bekleidungs- und Ausrüstungsstücken vorhanden waren"
     
  11. KIR

    KIR Ehrenmitglied AbzeichenSponsor

    ... soweit ich das verstehe, nach 10 Jahren die erste Litze, nach jeweils 5 Jahre dann immer eine weitere Litze dazu.
    Gruß Jens

    "„Dienstauszeichnungen für langjährige treue Dienstzeit“
    festgelegt. Es handelte sich um eine „bescheidene“ Silberlitze, die in den Jahren bis 1934 die Uniform tausender Freiwilliger Feuerwehrmänner zierte. Mit der Verleihung dieser Litze war die Überreichung eines einfachen Besitzzeugnisses oder einer Ehrenurkunde verbunden. Die erste Litze wurde nach 10 Dienstjahren verliehen, nach 5 darauf folgenden Jahren jeweils eine weitere. Die vorgeschriebene Länge betrug 10cm, die Breite 0,5cm. ..."
    (siehe Seite 17):
    www.lfv-bb.de/s/wp-content/uploads/2018/10/Heft-30-Uniformierung-FF-neu-DN_DFG.pdf
     

    Anhänge:

    Deichkind gefällt das.
  12. Freiwilliger

    Freiwilliger Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Herzlichen dank!!!
     
  13. Freiwilliger

    Freiwilliger Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Was können Sie zu Aiguillette sagen? War es eine Auszeichnung oder nur eine gewöhnliche Schnur?
     
  14. KIR

    KIR Ehrenmitglied AbzeichenSponsor

    Moin, leider gar nichts - fand auch nichts zu Fang-/Achsel-/Parade-Schnüren der Feuerwehr im Netz.
    Evtl. gab es auch regionale Unterschiede??? Oder da hing z. B. nur eine Trillerpfeife dran???
    Daher keine Ahnung! Gruß Jens
     
  15. Freiwilliger

    Freiwilliger Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Ich sehe danke trotzdem, Jens! Eigentlich glaube ich nicht, dass es eine Schnur für eine Pfeife ist, da keines der beiden Enden eins zu sein scheint ...
     
House Of History Heeresgeschichten Hans Tröbst Sammlergemeinschaft Deutscher Auszeichnungen Wöschler Orden Militaria und Antiquitäten