↑ ↓

Starkstrom-Abteilung

Dieses Thema im Forum "Formationsgeschichte" wurde erstellt von jaeger7-de, Juli 24, 2015.

  1. jaeger7-de

    jaeger7-de Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Moin !

    Dieses hübsche Foto eines Angehörigen einer Starkstrom-Abteilung gab es heute morgen zu kaufen.

    Die Aufnahme 13.6.16 vom II. Bataillon des Landwehr-Infanterie-Regiments 16 versandt. Poststempel ist von der 21. Inf. Div.

    Gruß

    jaeger7-de

    Starkstrom_LIR-16.jpg
     
  2. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Hallo Torsten!
    Auch hier dürfte es sich um einen Starkstrom-Zug- oder Kompanie handeln, da ja die Abteilungen erst 1917 aufgestellt wurden.
    Anfangs wurden diese Spezialisten zu den höheren "Ebenen" kommandiert. Z.B. zu Starkstromabteilungen eines Armeekorps. Natürlich behielten sie ihre alten Unifomen, so auch die Schulterklappen. Zur Unterscheidung bekame sie dann den Blitz.
    Ab März 1917 wurden sie etaisiert. Die ausgebildeten Soldaten kamen dann zu den Starkstromeinheiten. Derer gab es die Kompanien 1-37 und 101-141., sowie die Züge 201-276. Jede Armee verfügte über eine Starkstrom-Abteilung, bei der bei Bedarf die jeweligen Kompanien oder Züge zugeteilt wurden.
     
    Zuletzt bearbeitet: Juli 24, 2015
  3. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Klasse Foto,
    hatte ich noch nicht gesehen. Danke fürs Zeigen.
    Deichkind
     
  4. Deisterjäger

    Deisterjäger Sponsor AbzeichenSponsor

    Moin,

    in einem anderen Forum (milex) läuft gerade das gleiche Thema.
    Dort ist ein farbiges Ärmelabzeichen zu sehen.


    Ärmelabzeichen.jpg
     
  5. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Hier noch ein paar Bilder aus der Sammlung von Marshall aus den USA.
    Starkstrom-Abteilung 17
     

    Anhänge:

  6. Deisterjäger

    Deisterjäger Sponsor AbzeichenSponsor

    Moin Andreas,

    schön wie man da das Abzeichen richtig erkennen kann.
    Danke fürs zeigen.
     
  7. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Hier noch die Beiträge vom Cron.

    1.: (Deutsches Heer 1914-1918 )

    Starkstrom-Anlagen wurden im Kriegsgebiet zu Beleuchtungszwecken, zur Ladung der Drahthindernisse und für Werkstätten notwendig. Die zur Bedienung der Anlagen gebildeten behelfsmäßigen Formationen erfuhren im Frühjahr 1917 durch die OHL eine einheitliche Organisation, indem die virhandenen Teile zu 41 Kompanien zusammengezogen und darüber hinaus noch 76 Einzelzüge errichtet wurden. Diese Kompanien und Züge traten nach Bedarf unter die Stäbe der bei jeder Armee gleichzeitig gebildeten Starkstrom-Abteilungen. Der Abteilungs-Kommandeur unterstand dem Oberquartiermeister seiner Armee unmittelbar. Er gebot außer über seine Kompanien und Züge auch über das Armee-Starkstrom-Lager und war verantwortlich für Anlage und Unterhaltung sämtlicher Starkstrom-Anlagen, Schaltstationen und Zentralen im gesamten Bereich seiner Armee, sowie für den Nachschub elektrischer Maschinen und des Installationsmaterials.

    2.: Heeres-Organisation:
    Zur Inbetriebnahme der Starkstromanlagen im Operations-Gebiet, sowie zur Neuschöpfung solcher entstanden seit Anfang des Jahres 1915 an verschiedenen Teilen der Front. Starkstrom-Formationen. Die OHL benutzte diese im Frühjahr 1917 zur Organisation von je 1 Starkstrom-Abteilung für jede Armee mit im ganzen 41 Kompanien und 76 einzelnen Zügen. Ihre Tätigkeit griff bis in die vorderste Linie, indem sie erforderlichen Falles elektrisch geladene Drahthindernisse schuifen. Der Kommandeur einer Starkstrom-Abteilung gehörte zum Stabe des Oberwuartiermeisters seiner cArmee. Er war der Berater des AOK in allen Angelegenheiten der Elektrizitätsversorgung im Armeegebiet, Befehlshaber über sämtliche zugehörigen Starkstrom-Formationen und führte die Personalien der Starkstrom-Offiziere. Er sorgte für Überwachung und Unterhaltung sämtlicher Hoch- und Niederspannungsanlagen, Schaltstationen und Zentralen im Operations- und Etappenbereich, sowie für den Nachschub der notwendigen elektrischen Maschinen und des Installationsmaterials. Seiner Überwachung unterstand das Armee-Starkstromlager. Für Neuanlagen war er verantwortlich.

    Gliederung (Z.f.H. Nr.325/1986, v. H.R.v.Stein):
    Nach der Neugliederung bestanden (St.A. = Starkstromabteilung; St.Kp. = Starkstrom-Kompanie)
    St.A.1 (sächs.) bei 1.Armee, aufgestellt am 16.3.1917 mit St.Kp. 119-121
    St.A.2 bei 2.Armee, aufgestellt am 4.4.1917 mit St.Kp. 110-115
    St.A.3 bei 3.Armee, aufgestellt am 1.4.1917 mit St.Kp. 122-124
    St.A.4 (Stab württ.) bei 4.Armee, aufgestellt am 28.5.1917 mit St.Kp. 101-104
    St.A.5 bei 5.Armee, aufgestellt am 20.5.1917 mit St.Kp. 125-128
    St.A.6 (bayer.) bei 6.Armee, aufgestellt am 16.3.1917 mit St.Kp. 105-109
    St.A.7 bei 7.Armee, aufgestellt am 2.4.1917 mit St.Kp. 116-118
    St.A.8 bei 8.Armee, aufgestellt am 21.6.1917 mit St.Zügen 201-208
    St.A.10 bei 10.Armee, aufgestellt am 21.6.1917 mit St.Zügen 219-231
    St.A.11 bei Armee-Abt.D, aufgestellt am 10.7.1017 mit St.Zügen 209-218
    St.A.12 (Stab bayer.) bei Armee-Abt. Scheffer, aufgestellt am 30.6.1917 mit St.Zügen 232-241
    St.A.13 bei Armee-Abt. Woyrsch, aufgestellt am 21.6.1917 mit St.Zügen 242-250
    St.A.14 bei Armee-Abt. Gronau, aufgestellt am 8.7.1917 mit St.Zügen 251-255
    St.A.15 bei Heeresgruppe Linsingen, aufgestellt am 21.6.1917 mit St.Zügen 256-263
    St.A.16 (Stab bayer.) bei Armee-Abt.A, aufgestellt am 7.4.1917 mit St.Kp. 132-134
    St.A.17 bei Armee-Abt.B, aufgestellt am 11.4.1917 mit St.Kp. 135-137
    St.A.18 bei Armee-Abt.C, aufgestellt am 2.5.1917 mit St.Kp. 129-131
    St.A.20 beim Gouvernement Metz, aufgestellt am 1.6.1918 mit St.Kp. 138-142
    St.A.21 bei der Südarmee, aufgestellt am 21.6.1917 mit St.Zügen 268-271
    St.A.22 im Abschnitt Zloczow, aufgestellt am 21.6.1917 mit St.Zügen 264-267 u. St.Kp. 132
    St.A.23 bei Heeresgruppe Scholtz, aufgestellt am 9.5.1917 mit St.Zügen 273-276
    St.A. Lille, aufgestellt am 27.7.1915
     
    Nordarmee gefällt das.
  8. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Dazu passend kam heute dieses wunderschöne Bild!
    St.A.14 bei Armee-Abt. Gronau, aufgestellt am 8.7.1917 mit St.Zügen 251-255
    Starkstrom-Abt. 14.jpg
     
  9. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Super Foto. Selten eine Starkstromklappe auf Foto so schön gesehen. Hier mal eins aus meiner Sammlung von der 16. Abteilung.
    D.
    xxx16_Starkstromkompanie.jpg
     
  10. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Schönes Bild!!! Die Litzen sehen mir seltsam aus. Wie im Felde gefertigt...
     
  11. Landstürmer

    Landstürmer Sponsor AbzeichenSponsor

    Haben wir bestimmt schon mal hier besprochen aber helft mit mal auf die Sprünge:
    Warum steht da K auf der Klappe?
    Eine andere Bezeichnung für Starkstrom ist auch Kraftstrom. Ob es hier einen Zusammenhang gibt?
    Gruß
    Landstürmer
     
  12. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    >Moin,
    das ist wahrscheinlich der Grund.
    Deichkind
     
  13. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Das macht Sinn! Vielen Dank, Wolfgang!
     
  14. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Schon mal gezeigt, aber hier paßt es besser.
    Starkstrom-Abteilung 13
    Starkstrom-Abt. 13.JPG Starkstrom-Abt. 13 - Kopie.JPG

    Generalleutnant a.D. Schwarte schreibt in seinem hervorragenden Werk:
    "Die Technik im Weltkriege" dazu:
    1.jpg 2.jpg
    Er bedient sich auch der Worte "Kraft", "Kraftbedarf" und "Kraftquelle".
    Daher macht die These behufs des "Kraftstroms" noch mehr Sinn!
     
    Zuletzt bearbeitet: Apr. 18, 2021
  15. Landstürmer

    Landstürmer Sponsor AbzeichenSponsor

    Hallo Andreas,
    gute Argumente. Habe auch noch das Wort Kraftwerk.
    Gruß
    Wolfgang
     
  16. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Vielleicht bekamen sie als Nahrungsergänzung auch Kraftriegel...:D Tschuldigung...
     
  17. hk1418

    hk1418 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Dazu auch von mir ein kleiner Beitrag...
     

    Anhänge:

    Maxim gefällt das.
  18. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Hallo!
    Nur falls sich jemand wundert, wie der Einheitenname zu verstehen ist:
    Im März 1917 wurden die Starkstrom-Einheiten reorganisiert. Bei den Armeen wurden die Starkstrom-Abt. 1-23 gebildet, denen bedarfsweise die nun neu organiserten Starkstrom-Kompanien 1-37 und 101-141, sowie zahlreiche selbständige Starkstrom-Züge unterstellt wurden. Laut Kraus Bd. 2 S. 862 bestand eine Starkstrom-Kp etatmäßig aus 6 Offizieren und 260 Mann.
    Hier wurde also der Starkstrom-Abt. 17 die Starkstrom-Kp. 136 unterstellt.
    Schönes Foto!
    D.
     
    Maxim und Ruhrpottpreuße gefällt das.
  19. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Ich frage mich gerade, was das "Erb." heißt. Kann doch nur "erbaut" heißen, oder? Erbengemeinschaft schließe ich kategorisch aus...
     
  20. Schratzmännle

    Schratzmännle Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Ja, erbaut :)
    Leider ist die Inschrift in Turckheim im Elsass so nicht mehr zu finden. Ist auf Privatgelände, und wurde in den 30er Jahren mit einem anderen Haus umbaut.

    Grüße,
    Martin
     
    Zuletzt bearbeitet: Mai 4, 2021
House Of History Heeresgeschichten Hans Tröbst Sammlergemeinschaft Deutscher Auszeichnungen Wöschler Orden Militaria und Antiquitäten