↑ ↓

SM SS Indianola

Dieses Thema im Forum "Formationsgeschichte" wurde erstellt von jaba1914, Nov. 7, 2019 um 17:08 Uhr.

  1. jaba1914

    jaba1914 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Eigentlich wollte ich nichts mehr hier einstellen aber vielleicht interessiert es jemand und es ist nicht um sonst.

    Bei meinen Recherchen stoße ich immer auf überraschende Sachen, wie im Falle der SM Speciaschiff "Indianola". Im Internet konnte ich nichts dazu finden. Was die Sache für mich interessant macht, ist die Tatsache das sich eine Luftschiffer-Abteilung aus dem Luftschiffer Bataillon Nr. 1 an Bord befand. Sämtliches Personal kam von der Armeeluftschiffertruppe.

    Die Luftschiffer-Abteilung wurde geführt von Lt. Mallmann und hatte die Gesamtstärke:
    1 Offizier
    5 Unteroffiziere
    35 Mann

    Zur Unterstützung der Abteilung wurde weiteres Personal abgestellt in Stärke:
    2 Beobachtungsoffiziere
    3 Maate
    30 Matrosen

    Das Schiff wurde am 22.09.1914 in Dienst gestellt. Die Einzigen Fahrten waren von Hamburg - Cuxhaven und wieder zurück nach Hamburg wo das Schiff am 14 Nov. 1914 wieder außer Dienst gestellt wurde. Das Material und Personal der Luftschifferabteilung wurde zurück zur Stammeinheit beordert.

    Kommandant: Kpt.Lt.d.R. Frielinghaus
    1. Offizier: Steuermann d. Sw. Brüggemann
    Navigationsoffizier: Steuermann d. Sw. Burck
    SS Indianola.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: Nov. 7, 2019 um 17:36 Uhr
  2. Landstürmer

    Landstürmer Sponsor AbzeichenSponsor

    Indianola hört sich nicht gerade Deutsch an. War das vielleicht ein beschlagnahmtes Schiff? Es müßte doch internationale Schifffahrtsregister geben.

    Gruß
    Landstürmer
     
  3. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Hallo.
    In der Tat ein Embargo-Schiff aus GB am 4.8.14 in HH an die Kette gelegt. Am 26.09.1914 als Fesselballonschiff für Versuche der Küstenartillerie-Insp. Cuxhaven unterstellt. Ab 16.11.14 Umbau zum Minenräum-(Mutter)schiff. In Dienst als solches 15.03.1915 in Swinemünde. 1919 zurückgegeben, 1941 als griechisches Schiff im Atlantik versenkt.
    Die Indianola war ein relativ neues Schiff, 1912 von Richardson in Stockton gebaut für die The Gulf Transport Co. 4566 gross tons, 390 feet lang.
    Quellen: Gröner, Lloyd´s Register 1917/18.
    Wenn man hier was einstellt wird einem in der Regel geholfen.
    Nicht immer stossen Fotos oder Berichte auf die Resonanz, die man sich erhofft. Das ist manchmal enttäuschend. Get mir auch so. Aber man sollte deswegen nicht sauer sein. Wer will, daß das Forum weiterlebt, sollte sich weiter beteiligen. Wer nicht, eben nicht.
    Gruß,
    Deichkind
     
    Zuletzt bearbeitet: Nov. 7, 2019 um 18:06 Uhr
  4. jaba1914

    jaba1914 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Kommt immer darauf an wer etwas einstellt. Das Thema müssen wir aber nicht weiter erörtern.
    Auch wenn mein einleitender Satz etwas sarkastisch war, bin ich nicht sauer.
    Ich schreibe die Beiträge nicht für mich. Wenn es hier keinen interessiert, dann ist mir das auch recht. Werde einfach in Zukunft die Beitröge nicht mehr einstellen.
     
  5. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Habe den obigen Beitrag noch ergänzt. Vielleicht ja auch was Neues für dich dabei. Auf alle Fälle ein sehr interessantes Foto.
    Gruß,
    Deichkind
     
  6. IR 134

    IR 134 Sponsor AbzeichenSponsor

    Irgendwie klingelte mir der Name bekannt in meinen Ohren. Hatten wir den Herren nicht schonmal zum Thema Officer Escapees - Kegworth Camp?
     
  7. jaba1914

    jaba1914 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Danke für die Infos. Diese sind in der Tat neu für mich.
     
  8. jaba1914

    jaba1914 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Ich glaube nicht das es sich um die selbe Person handelt.
     
  9. wogen64

    wogen64 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    KTB - Spezialschiff Indianola - Bd. 1 - vom 22.09.1914 bis 07.11.1914 ...ich nehme an, dass du die Akte kennst. Wenn nicht...ich hab sie hier
     
  10. jaba1914

    jaba1914 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Danke für das Angebot aber das KTB habe ich. Das andere KTB um das ich dich mehrfach bat, hingegen immer noch nicht.
     
  11. wogen64

    wogen64 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    ...alles ne Frage der Zeit. In ca. 50 Jahren Archivarbeit hat sich reichlich was angesammelt, was nicht so einfach wieder zu finden ist. Alles andere was du gewünscht hast, haste ja erhalten. Zudem bin ich seit einiger Zeit dabei, alles außer "Unterweser" an Museen und Archive abzugeben.
     
  12. Mainschiffer

    Mainschiffer Sponsor AbzeichenSponsor

    Also ungeachtet aller Diskussionen zum Einstellen oder Nichteinstellen von Beiträgen: Dies Thema ist für mich jedenfalls neu gewesen und interessant, gerade auch im Hinblick auf die hier gegebene Zusammenarbeit von Heer und Marine. Danke also sowohl für das Einstellen des Beitrages als auch die weiterführenden Erläuterungen von Deichkind.

    Stefan
     
  13. karli

    karli Sponsor AbzeichenSponsor

    Dem kann ich nur beipflichten. War mir absolut nicht bekannt.

    Gruß Rainer
     
House Of History Heeresgeschichten Hans Tröbst Sammlergemeinschaft Deutscher Auszeichnungen Wöschler Orden Militaria und Antiquitäten