↑ ↓

Schießpreis der Leibregimenter (Chefschnur)

Dieses Thema im Forum "Fotos , Alben & Postkarten" wurde erstellt von KIR, Juni 11, 2013.

  1. IR 134

    IR 134 Sponsor AbzeichenSponsor

    Meine Herren,

    gestern nun bekam ich aus der Akte im bayrischen HSTA/Kriegsarchiv die Kopien, u.a. auch die Verleihungsbestimmungen.
    Es kristallisiert sich heraus, dass sie sich an den Bestimmungen fü das Schießen des Kaiser-Königsabzeichens anlehnen: Teilnahme einer Kompanie pro Regiment am Schießen, Durchführung als Gefechtssschießen usw.

    Auch beinhaltete die Stiftung des Schießpreises am 18. Januar 01 zunächst nur die preußischen Regimenter. Über die Militärbevollmächtigten der anderen Königreiche wurde der Form halber - in diesem Fall Bayern- angefragt bzw. gebeten, dass es des Kaisers seligster Wunsch ist, dass sich deren Kaiserregimenter am Schießen beteiligen dürfen.

    Die einzige Kompanie, die die Schnur für 2malige Verleihung getragen hat (siehe Beitrag #6), war die Leibkompanie/IR 116 unter Hauptmann Gustav Stephan
    > Zitat aus den Bestimmungen:
    "Wenn eine Kompagnie in zwei aufeinander folgenden [Hervorhebung u. Unterstreichung nicht im Original] Jahren beim Wettschießen die besten Resultate erzielt, so werden die Abzeichen mit meinem Namenszuge versehen. Das Abzeichen für die Mannschaften wird außerdem mit einem goldenen Faden durchzogen."
    Damit steht zweifelsfrei fest: Hans-Dieters Einjähriger hat trotz einmaliger Teilnahme am Schießen die Schnur für eine zweite Verleihung erhalten [der Glückspilz:rolleyes:], demzufolge man das Biild auf 1909/1910 datieren kann.


    Gruß Stefan
     
    Zuletzt bearbeitet: Dez. 2, 2016
  2. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Hallo Stefan!
    Vielen Dank für die neue Info!
    Nur... konnte das wirklich sein, daß er Besagte die Schnur für zweimalige Verleoihungen bekommen hat??? :confused:
     
  3. KIR

    KIR Ehrenmitglied AbzeichenSponsor

    Finale Liste Kaiserschnur

    Hallo Stefan,
    vielen Dank für Deine weiteren Informationen - sehr Interessant!
    Dank & Gruß Jens

    Anbei mal die vollständige & finale Auflistung.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: Dez. 3, 2016
  4. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Finale Liste. Klasse, Jens! Damit sind wir meilenweit vor bekannten Historikern!
    Dieses Thema fand ich phantastisch, es hat richtig Spaß gemacht!!!!
     
  5. Amberg

    Amberg Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Da kann ich in jeglicher Hinsicht nur beipflichten!

    Erstklassig!!!!!!!!
     
  6. IR 134

    IR 134 Sponsor AbzeichenSponsor

    Ein interessanter Nachtrag aus einer RG des 1.GRzF.

    Oppell trug sowohl den Besonderen Schießpreis als auch die Schützenschnur für Offiziere des Regiments gleichzeitig.


    In dieser Form eine einzigartige Kombination im gesamten Heer! Das würde ich gerne mal bildlich sehen:rolleyes:
     

    Anhänge:

  7. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Du könntest die Familie ja mal anschreiben, ob es noch ein Foto gibt. Vielleicht stellen sie es für eine Veröffentlichung im Rahmen eines Artikels zur Verfügung.
    Schicke sie dir per PN.
    Deichkind
     
  8. Reiner

    Reiner Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Hallo Stefan!

    „Jens, das außergewöhnliche Foto aus Deiner Sammlung des „116ers“ beschäftigt mich weiterhin und ich komme zu folgendem Ergebnis. Da der "Einjährige" auf dem Foto noch keine Kragenknöpfe eines Gefreiten trägt, muß er weniger als 6 Monate Angehöriger des Militärs sein, dennoch trägt er den Kaiser-Schießpreis der zweiten Verleihung. Daraus folgere ich, daß die zweite Verleihung an jeden Soldaten der Kompanie erfolgte, der am Schießwettkampf beteiligt war, unabhängig davon, ob er auch am Schießwettkampf der ersten Verleihung teilgenommen hatte. Eine sehr interessante Erkenntnis für mich, daß auch "einfache" Soldaten mit der zweiten Verleihung des Kaiser-Schießpreises ausgezeichnet werden konnten und nicht nur, wie ich zuvor vermutete, Unteroffiziere und Kapitulanten. Es stand somit ganz klar die Gesamtleistung der ausgezeichneten Kompanie im Vordergrund und nicht die Leistung des Einzelschützen, was entsprechend das Zusammengehörigkeitsgefühl innerhalb der Kompanie stärkte und diese zu weiteren, "noch besseren Leistungen", anspornte (wie vom Kaiser mit Stiftung des Abzeichens beabsichtigt).
    Die Verleihungspraxis wie oben geschildert ist insofern erstaunlich, da beim Kaiserabzeichen bekanntermaßen anders Verfahren wurde - hier kamen nur Unteroffiziere und Kapitulanten für Wiederholungen in Frage, obwohl auch hier die Kompanie ausgezeichnet wurde.“

    DANKE FÜR DIE BESTÄTIGUNG MEINER ANNAHME!!!!
    DAS THEMA WAR/IST SEHR SPANNEND.
    GIBT ES NEUE ERKENNTNISSE? MEINES WISSENS HATTEN WIR AUCH DIE 12./GR 12 MIT WIEDERHOLUNG IDENTIFIZIERT.

    GRUSS,
    REINER.
     
  9. Reiner

    Reiner Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Zahlendreher!!

    Streiche: 12./GR 12
    Setze: 12./GR 8
     
  10. Reiner

    Reiner Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Wer lesen kann, ist ...
    "Wenn eine Kompagnie in zwei aufeinander folgenden...".
    Ein sehr wichtiges Detail und wieder ein Puzzle gefunden - Klasse Stefan!!!
    Meine Nachfrage ist damit "hinfällig".
    Bin einmal gespannt, was noch so zu Tage kommt?

    Nochmals Danke für die tolle Info,
    Gruß
    Reiner
     
  11. IR 134

    IR 134 Sponsor AbzeichenSponsor

    Anbei die entsprechende AKO aus der Reg.geschichte der 2. Grenadiere.
     

    Anhänge:

  12. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Klasse, danke Stefan. Interessante Begründung vom Kaiser.
    Deichkind
     
  13. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Als Souvereign kannte man halt alle Kniffe und Tricks...
    Vielen Dank für die Info!!!!!
     
  14. Reiner

    Reiner Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Hallo Jens!

    Dank der tollen Recherche des Forums "Feldgrau", anbei eine historisch korrekte Zusammenstellung von Kaiser-Schießpreis und Eigentumsschulterklappen der 12./LGR 8. Beides konnte ich "getrennt" während der Recherche um den Kaiser-Schießpreis erwerben.

    Gruß,
    Reiner
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: Mai 16, 2017
  15. KIR

    KIR Ehrenmitglied AbzeichenSponsor

    Hallo Reiner,
    super - Gratulation zu diesem tollen Konvolut!

    Liebäugel ja auch schon lange Zeit damit,
    nur war es mir bisher immer etwas zu teuer.

    Also viel Spass damit! :) Gruß Jens
     
  16. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Sehr schön Reiner,
    Gratulation! Außerdem schön im Komplementär-Kontrast ins Bild gesetzt.
    Deichkind
     
  17. Reiner

    Reiner Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Anbei ein weiterer Kaiser-Schießpreis sowie Eigentumsschulterklappen der 11. Kompanie des Königlich Sächsischen 2. Grenadier-Regiments Nr. 101 "Kaiser Wilhelm, König von Preußen" zur Thematik.

    Gruß,
    Reiner
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: März 9, 2017
    KIR gefällt das.
  18. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Tragefoto Kaiserschnur LIR81?

    Hallo,
    dieser Thread hat mich damals sehr interessiert und zur Mitarbeit aktiviert. Wollte mal hören wie den so der Stand der Dinge ist. Wollte nicht jemand etwas schreiben?
    Außerdem wäre es super zu erfahren, was noch so in den Kopien aus dem HptStaArch München zu entnehmen ist.
    Anlaß meiner Frage ist mein Fund der Woche auf dem heutigen Trödelmarkt. Es ist ein Tragefoto der Kaiserschnur. 8) Wie schon das Foto von Torsten wird es aber wieder Fragen aufwerfen. Aufgenommen wurde es am 25.08.1914 in Frankfurt am Main. Der Träger heißt Ludwig Görgiebel und war zu dem Zeitpunkt Unteroffizier. So weit so gut. Das Problem: er scheint Teil des LIR81 gewesen zu sein, da alle Soldaten um ihn herum (soweit sichtbar) auf ihren SK die "81" tragen. Spätestens am 31.10.1915 sieht man ihn umringt von Mitgliedern des Landsturm Infanterie Ersatz Bataillon XVIII 31 (Frankfurt). Er selbst war da aber laut Absender bei XVIII/51 im Depot.
    Was denkt ihr?
    Ich bin jedenfalls super happy über das Foto!
    Deichkind
     

    Anhänge:

  19. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Hallo Klaas!
    Das ist ein Wahnsinnsbild! Gratuliere!!!!!!
    Mit Landwehr stimme ich mit Dir überein. Sehr gut genährte Männer... nichts aktives.
    Mich wundert, daß er die Schnur überhaupt trägt! Er als Frankfurter wird sie wohl 1908 oder 1909 im 116er Regiment geschossen haben!
    Vermutlich hat er die Schnur mit nach Hause genommen, und bei Mobilmachung angelegt.
     
  20. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Hier im Kreise von Soldaten des Landsturms XVIII/31 im Depot des Landsturm Ausbildungsbataillon Schlüchtern, zu dem Görgiebel damals gehörte. Schön zu sehen, die unterschiedliche Nummerierungen am Kragen zur Übergangszeit der veränderten Nummerierungen seit dem 14.04.1915.
    Deichkind
     

    Anhänge:

House Of History Heeresgeschichten Hans Tröbst Sammlergemeinschaft Deutscher Auszeichnungen Wöschler Orden Militaria und Antiquitäten