↑ ↓

Richtkreise der Fuss- und Feldartillerie

Dieses Thema im Forum "Ausrüstungsgegenstände" wurde erstellt von Rahmenglas, Sep. 10, 2021.

  1. Rahmenglas

    Rahmenglas Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Hallo Gemeinde,

    möchte euch mal diese Ensembles von Richtkreisen der Artillerie vorstellen:

    Bilder 1-3 zeigen den sog. Bussolen-Richtkreis (B.R.) der Fussartillerie in Ausführung vor 1916. Es handelt sich um ein eher unbekanntes Modell, welches selten auf Originalfotos der Zeit zu finden ist (meine Beobachtung). Die Montierung kann nicht auf einem herkömmlichen Stativ erfolgen (Dorn), sondern es bedarf eines speziellen Schienen-Aufsatzes (Zeiss). Gezeigt ist ein Set der bayrischen Fussartillerie (nummerngleich).

    Bilder 4-5 zeigen den Richtkreis der Feldartillerie. Dieses Modell ist weitaus bekannter. Montierung hier auf herkömmlichem Stativ möglich. Gezeigt ist ein Exemplar vermutlich der bayrischen Feldartillerie. Die originale Tasche ist 1915 gemarkt. Dieser Typ Richtkreis stand Modell für die (Standard-)Richtkreise vieler anderer Armeen, so z.B. USA, Russland, Großbritannien.

    Hoffe es gefällt euch.

    Grüße Frieder
     

    Anhänge:

    • 1.JPG
      1.JPG
      Dateigröße:
      168,6 KB
      Aufrufe:
      39
    • 2.JPG
      2.JPG
      Dateigröße:
      185,1 KB
      Aufrufe:
      38
    • 2a.jpg
      2a.jpg
      Dateigröße:
      40,5 KB
      Aufrufe:
      38
    • 3.JPG
      3.JPG
      Dateigröße:
      189,4 KB
      Aufrufe:
      38
    • 4.JPG
      4.JPG
      Dateigröße:
      146,5 KB
      Aufrufe:
      38
  2. Amberg

    Amberg Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Moin,
    Da brauchst Du nix zu hoffen.
    Dem ist so!
    Sehr schöne Sachen, die man selten sieht!
    Gruß
    Wolfgang

    PS: kannst Du bitte mal die Tasche von Innen zeigen.
     
  3. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Kannte ich noch nicht. Danke fürs Einstellen.
    D.
     
  4. Landstürmer

    Landstürmer Sponsor AbzeichenSponsor

    Als alter Infanterist mal gefragt: Wofür benötigt die Artillerie einen Richtkreis?
    Schönes Stück übrigens.
    Gruß
    Landstürmer
     
  5. Dauerwelle

    Dauerwelle Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    ...das ist ne Sternstunde für alte Artilleristen:

    Richtkreise werden vorwiegend bei der Artillerie zum Einrichten der Geschütze in der Feuerstellung verwendet. Hierbei werden die Geschütze zunächst einzeln mit dem RK eingemessen, damit das Geschütz als Arbeitsgeschütze allein oder in der Gesamtheit der Batterie mit Feuerschlag oder Feuerwalze den Gegner ohne ! Sichtkontakt des Zieles bekämpfen kann .

    ...Grundsätzlich ist der RK dem Bautheodolit ähnlich mit dem Unterschied, dass die Kreisteilung nicht in „Grad“ sondern in „Strich“ erfolgt.
     

    Anhänge:

    Reiner, Landstürmer und Amberg gefällt das.
  6. Rahmenglas

    Rahmenglas Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Jo, Wolfgang...
     

    Anhänge:

    • 5.JPG
      5.JPG
      Dateigröße:
      263 KB
      Aufrufe:
      17
  7. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Hallo!
    Super Beitrag!!! Klasse!!!! Vielen Dank!
     
  8. Rahmenglas

    Rahmenglas Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    danke dir Andreas und euch anderen auch !

    Frieder
     
  9. joehau

    joehau Moderator / Sponsor AbzeichenMod

    Im WUM Verkaufskatalog für Kriegs und Heeresmaterial von
    1933 wird das Bussolen-Richtgerät als für Maschinengewehre
    einzusetzen angeboten.
     
  10. Rahmenglas

    Rahmenglas Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Danke dir für das Bild !
    Ja war in der Tat so, dann aber natürlich mit der neuen Einteilung (Strich) 6400 (ab 1916) und in modifizierter Form. War mir aber aus dieser späten Zeit (1933) auch nicht mehr bekannt. Der ursprüngliche, "echte" Bussolenrichtkreis so wie ich ihn gezeigt habe, wurde meines Wissens nach aber nicht mehr verwendet.

    Frieder
     
    Zuletzt bearbeitet: Sep. 14, 2021
  11. joehau

    joehau Moderator / Sponsor AbzeichenMod

    Ich denke die Firma Georg Frank, Hamburg (WUM) hat überschüssiges
    Kriegsgerät, vom Stahlhelm bis zum sMG, aber auch Neuproduktion,
    ins Ausland verkauft. Der angebotene B.R. hat 6400 Strich.

    Daneben hatten die auch einen Inland-Katalog für das, was heute unter
    'Outdoor' läuft. Ferngläser, Messer, Gewehre, Pistolen, Faltboote, ...
     
House Of History Heeresgeschichten Hans Tröbst Sammlergemeinschaft Deutscher Auszeichnungen Wöschler Orden Militaria und Antiquitäten