↑ ↓

Pionier Krätzchen

Dieses Thema im Forum "Kopfbedeckungen" wurde erstellt von Maroni, Feb. 19, 2021.

  1. Maroni

    Maroni Aktives Mitglied AbzeichenUser

    F0AA6331-A30C-4001-BEBB-C19CB241F609.jpeg 66856EB0-E8CD-4E68-B48F-41E8F808E824.jpeg FBE5D345-BB60-4E32-A567-09BDAEABA364.jpeg DD2D2231-4BF4-4654-A33E-9E6DF70BA6F3.jpeg 2F871E99-829B-490F-A3F9-191C3154F2DF.jpeg Hallo zusammen,

    Habe heute ein Krätzchen bekommen, das leider von den Motten sehr mitgenommen wurde.
    Für mich gibt es ein paar Rätsel
    Die Kolarde ist angenäht aber an der falschen stelle, dann die farbe der Kokarde

    vielleicht hat jemand Ideen?
     
  2. Gray Ghost

    Gray Ghost Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Ich sehe keine Pionierstempeln. Das bedeutet, die Muetze koennte auch Artillerie, Verkehrstruppen oder sogar das badische Dragoner-Regt. Nr. 22 sein. Viele Moeglichkeiten! Die kokarde stimmt nicht mit einem Kammerstueck ueberein. Du hast Recht: falsch.
    Marshall
     
  3. Maroni

    Maroni Aktives Mitglied AbzeichenUser

    Danke für deine schnelle Antwort
    Was für einem Land würdest du die Kokarde zuordnen? Ist wirklich vernäht und die nähte sehen sehr alt aus
    Evtl spätere Theater Nutzung?
     
  4. Gray Ghost

    Gray Ghost Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Die abgebildete Kokarde scheint bayerisch zu sein. Ich wuerde die Moeglichkeit nicht ausschlagen, dass ein Sammler die falsche Kokarde unfachmaennisch zur Muetze hinzugefuegt hat. Das kommt oft vor.
    M.
     
    Zuletzt bearbeitet: Feb. 19, 2021
  5. Maroni

    Maroni Aktives Mitglied AbzeichenUser

    Von der Farbe her hätte ich jetzt Mecklenburg gesagt, aber gut denke wenn sie ergänzt ist,würde ich andere Kokarden anbringen.
    Liegt jetzt erstmal im Gefrierschrank
     
  6. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Bayern mit "Rot" drin?
     
  7. Maroni

    Maroni Aktives Mitglied AbzeichenUser

    Schade das man die stempel nicht mehr lesen kann, bin immer bemüht sowas wieder in seinen ursprünglichen Zustand zu bringen
     
  8. Gray Ghost

    Gray Ghost Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Hmmm. Vielleicht eine Taeuschung auf meinem Monitor-Bildschirm, aber ich sehe Blau im Mittelring, oder? Egal. Die Staatskokarde sollte sich auf dem Muetzebandstreifen befinden. Wie wir alle schon wissen, sollte sich die Rot-Weiss-Schwarz nationale Kokarde auf dem Muetzekoerper befinden. Es sollte nicht zu schwer fuer Maroni sein, die richtigen Kokarden aufzufinden. Mal sehen, ob ich ein paar Kokarden von meiner ehemaligen Uniformsammlung noch uebrig habe. Ich schenke sie ihm, falls solche in einer Schublade sind.
    Marshall
     
    Zuletzt bearbeitet: Feb. 19, 2021
  9. schwarze Katze

    schwarze Katze Sponsor AbzeichenSponsor

    Könnte die Kokarde nicht auch schwarz-rot-gold sein und das Krätzchen in der zeit der weimarer Rep. zivil oder Militärverein weiter getragen worden sein?
     
  10. Maroni

    Maroni Aktives Mitglied AbzeichenUser

    Vielen dank Marshall das wäre sehr nett
    Denke auch das die Mütze nach dem Krieg noch verwendet wurde
     
  11. Edelweiß21

    Edelweiß21 Fachgebiet Großherzogtum Oldenburg AbzeichenUser

    Von der Machart für mich auch eine bayrische Kokarde. Vielleicht hat auch mal irgendwer das Rot in die Mitte reingepinselt warum auch immer. Sammler machen manchmal seltsame Dinge.

    Die Kokarde ist auch gesplintet wie es aussieht. Die dürfte unfachmännisch ergänzt worden sein, wann auch immer.

    Gruß
    Denis
     
  12. Gray Ghost

    Gray Ghost Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Koennte diese Muetze nach dem Krieg weiter getragen worden sein? Sicher! 103 Jahre spaeter aber, wer kann mit Sicherheit sagen, wozu solche Uniformstuecke spaeter dienten und wer sie getragen hat? Nach dem Krieg wurden die nationalen Kokarden oft entfernt, so dass nur noch die Staatskokarde uebrig blieb. Aber man liess sie gewoehnlich am Muetzen-Streifenband befestigt. Die abgebildete Kokarde ist nicht richtig fuer diese Muetze, indem sie mit Splintern zur Muetze befestigt ist. Sie sollte durch zwei Löcher an das Hutband genaeht werden. Die Kokarde an dieser Muetze gehoert zu einem Eigenstuemstueck.
    Ich bin der Meinung, irgendjemand hat waehrend des vergangenen Jahrhunderts diese Kokarde zur Muetze hinzugefuegt, und ziemlich schlampig. Das Kraetzchen mag wohl bayerisch sein, es mag auch nicht. Ohne Stempeln ist es unmoeglich zwischen bayerisch und preussisch zu unterscheiden. Die neuen Kokarden, die Maroni findet und an seine Muetze setzt, werden die Staatsgehoerigkeit weiterhin bestimmen. :)
    Marshall
     
    Zuletzt bearbeitet: Feb. 19, 2021
  13. Landstürmer

    Landstürmer Sponsor AbzeichenSponsor

    Nicht zu vernachlässigen ist auch die Annahme, dass das Krätzchen möglicherweise nach dem Krieg als Theaterrequisite eine weitere Verwendung fand. Da kam es nicht so sehr auf die richtige Position und Art der Kokarde an.
    Gruß
    Landstürmer
     
    Edelweiß21 gefällt das.
  14. Edelweiß21

    Edelweiß21 Fachgebiet Großherzogtum Oldenburg AbzeichenUser

    Theaterrequisiten, Sammler, die Erben... Es gibt so unglaublich viele Möglichkeiten, warum Sachen nicht mehr so sind, wie sie einst waren. Selbst Erben basteln teilweise wie irre an den Stücken rum. Was ich da schon alles erlebt habe...

    Gruß
    Denis
     
  15. Gray Ghost

    Gray Ghost Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Stimmt! Ein Kostuemhaus in Ost-Berlin (dessen Namen ich vergessen habe) besass HUNDERTE Uniformen aus der Kaiserzeit, die sie jahrelang fuer besondere Anlaesse vermietete. Nachdem der Mauer gefallen war, verkaufte die Firma diese Uniformen an den Westen. Viele fanden ihren Weg nach Amerika. 1990 hatte ich das Glueck, 12 feldgraue Uniformen von dieser Frima zu kaufen, darunter einige sehr seltene (z.B., GdC, GK, Landwehr-Kavallerie, M1915 Kuerassiere-Friedensroecke, u. a.). Viele hatten die falschen Knoepfe, Schulterklappen oder zeigten Rangtressen an Offiziersuniformen, unsw. Sehr komisch, wie man im Laufe der Jahre diese Gegenstaende geaendert hatten. Es war mir nicht leicht oder gerade billig, diese veraenderten Uniformen in Ordnung mit den richtigen Effekten zu bringen! Es lohnte sich aber.
    Wie Denis schreibt, besteht die Moeglichkeit, dass ein Kostuemhaus einmal diese Muetze besass und sie mit der falschen Kokarde aenderte. Man muss aber nicht vergessen, die Maenner damals waren kleiner und ihre Koepfe waren oft glatt rasiert, besonders an der Front in den Schuetzengraeben. Es ist also fragwuerdig, ob die meisten Gegenstaende (besonders Muetzen) den modernen Manne passen koennen. Je kleiner die Muetze, destoweniger die Wahrscheinlichkeit, die Muetze koennte vermietet werden. Die Groessen sind heutzutage fast wie fuer Kinder!
    Marshall
     
    Zuletzt bearbeitet: Feb. 23, 2021
  16. M.H.A Wesendorf

    M.H.A Wesendorf Sponsor AbzeichenSponsor

    Das waren die Filmstudios in Babelsberg, die auch sehr seltene Stücke von der Reichswehr hatten
    Gruß Berthold
     
  17. Gray Ghost

    Gray Ghost Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Maroni -
    Ich kann Dir eine schoene preussische Mannschafts-Kokarde schicken. Schreib mir bitte Deine Anschrift!
    Marshall
     
House Of History Heeresgeschichten Hans Tröbst Sammlergemeinschaft Deutscher Auszeichnungen Wöschler Orden Militaria und Antiquitäten