↑ ↓

Person gesucht...

Dieses Thema im Forum "Fotos , Alben & Postkarten" wurde erstellt von Oliver, Aug. 5, 2022 um 11:31 Uhr.

  1. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Nein;)
    Außerdem hatte das FR 86 eine Chiffre auf der SK.
    Gruß,
    D.
     
    mexico81 gefällt das.
  2. Charlie2

    Charlie2 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Ein Carl Siga Paul Gloé aus Bremen wurde am 15.04.1905 als 3 jährig Freiwilliger bei der Unteroffizier-Schule Ettlingen eingestellt.
    Gruß
    Charlie
    Anhang gelöscht.
    Den Anhang 159842 betrachten
     
    Zuletzt bearbeitet: Aug. 5, 2022 um 22:10 Uhr
    Deichkind gefällt das.
  3. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Hallo,
    interessanter Weise gab es weder 1887 noch 1905 einen Eintrag für Gloe in den Bremer Adressbüchern. Wahrscheinlich wohnte die Familie zur Untermiete oder außerhalb von Bremen.
    Nochmal der Hinweis, dass sowohl der Poster als auch der Forumbetreiber Schwierigkeiten durch Ancestry bekommen kann, wenn von Ancestry gescannte Dokumente in anderen Foren eingestellt werden.
    Bitte denkt daran.
    Per PN wäre das sicher möglich, auch die Info an sich zu übermitteln ist kein Problem, nur eben nicht den Scan.
    Schöne Grüße,
    Deichkind
     
    Zuletzt bearbeitet: Aug. 5, 2022 um 21:33 Uhr
    Stabsarzt und fuchsi gefällt das.
  4. Charlie2

    Charlie2 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Carl und seine zwei Jahre ältere Schwester wurden beide in Bremen geboren, ihr Vater war ein Opernsänger, der seinen „festen“ Wohnsitz in Charlottenburg hatte.
    Gruß
    Charlie
     
    Deichkind gefällt das.
  5. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Dann hat er zur Untermiete gewohnt und wohl am Stadttheater geträllert. Macht Sinn bei so einem unsteten Beruf. Danke für die Aufklärung!
    D.
     
  6. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Mit Karl Gloe?????:eek::rolleyes::confused:
     
    Zuletzt bearbeitet: Aug. 6, 2022 um 04:50 Uhr
  7. Oliver

    Oliver Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    So wie in Ghost, Nachricht von Sam:D
     
    Stabsarzt gefällt das.
  8. Oliver

    Oliver Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Moinsen!
    Offiziell lag die Jagdstaffel 33 in Chièvres im Quartier. Mir fiel nun auf, dass der Gloe erst "Ende November" in der Verlustliste steht, mit "An den Wunden [vom] 29. Okt." verstorben. Ich habe im "Nachrichtenblatt der Luftstreitkräfte" in der letzten Ausgabe nachgesehen und dort steht für den 30. Oktober:

    "Ein feindlicher Bombenangriff von etwa 40 Flugzeugen zerstörte auf dem Flugplatz REBAIX, nördlich Ath, 4 Flugzeuge und 3 Zelte".

    Ich könnte mir vorstellten, dass Gloes Verwundung mit diesem Luftangriff in einem Zusammenhang steht. Die Orte liegen gerade mal zehn Kilometer auseinander.

    Quelle: Frontflieger.
    Fraglich immer noch ob es die selbe Person auf dem Bild ist.
     
    Lars13 und Stabsarzt gefällt das.
  9. Stabsarzt

    Stabsarzt Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Kann die zweite Ziffer auch eine 3 sein?

    Gruß Ralf
     

    Anhänge:

    Oliver gefällt das.
  10. Oliver

    Oliver Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Je öfter ich draufschaue, desto weniger erkenne ich...
     
    Zuletzt bearbeitet: Aug. 7, 2022 um 01:12 Uhr
    Ruhrpottpreuße gefällt das.
  11. Stabsarzt

    Stabsarzt Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Oliver gefällt das.
  12. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Hallo Oliver!
    War es denn üblich, einen weiteren Flugplatz 10km entfernt vom regulären Flugfeld zu haben?
    Ich habe auch nur die Info, daß Jasta 33 vom 13.10.-4.11.18 in Chiévres lag. Im Buch "The Jasta Pilots" ist ein Flugplatz in Rebaix nicht erwähnt.
    Hier aber wird vom Angriff der 103rd Squadron berichtet!
    https://www.103.airwar1.org.uk/103sqn4.htm
     
    Zuletzt bearbeitet: Aug. 9, 2022 um 05:03 Uhr
    Oliver gefällt das.
  13. Oliver

    Oliver Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Guten Abend!
    Muss mal sehen ob die 85er derzeit in den Argonnen lagen. Aber es ist für mich kein J in der Unterschrift.
    Grüße
     
  14. Oliver

    Oliver Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Guten Abend!
    Gute Frage die ich leider nicht beantworten kann. Es ist ja nur aus dem Nachrichtenblatt zitiert worden.
    Grüße!
     
  15. Maxim

    Maxim Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Moin,

    Möglicherweise handelte es sich bei Rebaix um einen "Gefechtslandeplatz".
    Beschrieben bei Udet, Mein Fliegerleben.
    Eine vorgeschobene Graspiste in Frontnähe oder hier in der Nähe des Eisenbahnknotenpunktes Ath, von der einige Maschine sofort in den Einsatz gehen konnten. udet.jpeg
     
    Oliver und Ruhrpottpreuße gefällt das.
  16. Charlie2

    Charlie2 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

  17. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Hallo!
    Thomas: Das mag möglich sein, aber der britische Bericht liest sich so, als wenn es was größeres gewesen wäre.
    Charlie: Die Datei geht leider nicht auf...
     
  18. Charlie2

    Charlie2 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

  19. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Ahja, jetzt. Vielen Dank!
     
  20. Maxim

    Maxim Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Moin Andreas,
    Der englische Kräfteansatz war, 11 Tage vor Schluß, sicher gewaltig. Das Ergebnis aber doch bescheiden.

    At 1430 a very low level attack was made on Rebaix by No 54 Sqn and 2 AFC, with the 103 Sqn formation above at 2000 ft. Major Nethersole & 2nd Lt. Corey leading the DH9 formation dropped a 230lb bomb between hangars demolishing one of them and destroying two machines.
    https://www.103.airwar1.org.uk/30oct103.htm

    Also nach englischen Angaben 3 Staffeln greifen an. Ergebnis: Ein Hangar (nach dt Angaben 3 Zelte) und 2 Flugzeuge (nach dt Angaben 4) zerstört.

    Viel gab es in Rebaix nicht zu zerstören.

    Gruß
    T
     
House Of History Heeresgeschichten Hans Tröbst Sammlergemeinschaft Deutscher Auszeichnungen Wöschler Orden Militaria und Antiquitäten