↑ ↓

MP eines Oldenburger Deckoffizier

Dieses Thema im Forum "Urkunden & Dokumente / Autographen" wurde erstellt von karli, Apr. 5, 2020.

  1. karli

    karli Sponsor AbzeichenSponsor

    Moin,
    möchte hier mal wieder einen MP eines OLdenburgers zeigen.
    Dieser diente von 01.10.1898 bis zum 09.03.20.Ernennung zum Deckoffizier (Maschinist) am 01.06.1906
    Einsatz auf verschiedenen Schiffen im In- als auch Ausland.
    Auszeichnung neben DA I.Klasse 1913, EK II 1916,Hamburger Hanseatenkreuz,
    1917 Oldenburger Friedrich August Kreuz II KLasse sowie 07.07.18 Türkischer Eiserner Halbmond.Wobei es keinen Hinweis gab,das er in irgendeiner Form im Einsatz im Mittelmeerraum war
    Gruß
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: Apr. 5, 2020
  2. jaba1914

    jaba1914 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Wieder ein toller MP.
     
  3. Edelweiß21

    Edelweiß21 Fachgebiet Großherzogtum Oldenburg AbzeichenUser

    Dieses Wort was mit O anfängt und mit ldenburg aufhört zieht mich an wie eine Kleidermotte vom Licht.

    Wirklich toller Paß der gefällt mir richtig gut.
     
  4. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Zuletzt bearbeitet: Apr. 5, 2020
  5. karli

    karli Sponsor AbzeichenSponsor

    Hallo Klaas,
    Danke für den Link zum Film.
    Gerade das Rudern errinnert mich auch an meine Marinezeit als auch die Zeit davor.
    Grüße
    Rainer
     
  6. karli

    karli Sponsor AbzeichenSponsor

    Hallo Klaas,
    Danke für den Link zum Film.
    Gerade das Rudern errinnert mich auch an meine Marinezeit als auch die Zeit davor.

    Bezüglich Eintrag Kriegzeit vemute ich einen Schreibfehler. Und würde auch nicht zur Verleihung Eisernen Halbmondes passen. (Obwohl ich bisher bei dieser Auszeichnung keine Verbindung zu seinen eingetragenen Kommandos sehe)
    Grüße
    Rainer
     
  7. Mainschiffer

    Mainschiffer Sponsor AbzeichenSponsor

    Gedient hat er auch 1918, aber unter der Rubrik "Feldzüge" ist 1918 nicht aufgeführt, weil er als Ausbilder in Flensburg diente und nicht an der Front.

    Übrigens wieder ein toller Film, den du da ausgegraben hast.

    Stefan
     
  8. karli

    karli Sponsor AbzeichenSponsor

    Hallo Stefan,
    könnte stimmen. Habe einen MP eines Kadetten,der 1918 eingezogen wurde, dem wurde auch keine Kriegsjahre anerkannt (im MP)zumindest für 1918.
    Grüße
     
  9. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Danke Stefan!
    D.
     
  10. Mainschiffer

    Mainschiffer Sponsor AbzeichenSponsor

    Auch ohne Anerkennung des Jahres 1918 als Kriegszeit ein schöner Pass. Wäre nur zu klären, warum er den osmanischen Orden bekommen hat, obwohl er scheinbar nie am Mittelmeer war. Ich kann jetzt nur spekulieren: Ob er bei der Ausbildung in Flensburg evtl. auch Türken in der Ausbildung hatte und den Orden hierfür bekam? Dass türkische Offiziere bei der dt. Marine ausgebildet wurden, ist bekannt (hat wogen64 schon ein paarmal erwähnt), ob es dafür diesen Orden geben konnte, da habe ich keinen blassen Schimmer.
    Stefan
     
  11. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Das hat nicht nur wogen64 erwähnt, man findet auch im Buch von Bernd eigene Mützenbänder für diese Ausbildungseinheiten (S. 384f) Auf dem MB steht "KAISERLICH TUERKISCHE MARINE". Da Schulen auch in Flensburg waren, wäre das eine Möglichkeit.
    D.
     
  12. karli

    karli Sponsor AbzeichenSponsor

    Hallo Stefan und Klaas,

    Danke für die Ergänzungen. Und auch hier zeigt es sich mal wieder, dass man auch mal in seinen eigenen Unterlagen schauen könnte (Buch von Bernd als auch Darlegungen von wogen64), :(
    Bezüglich Verleihung:Berechtigt zur Verleihung waren neben dem Sultan auch die beiden Oberkommandierenden Enver Pascha und Otto Liman von Sanders. Interessant ist,das ab 1920 der Sultan nur noch von ihm selbst verliehene Auszeichnungen anerkannte. Er hat den Halbmond ja auch realtiv spät bekommen Juli 18. Denn ab den Waffenstillstand der Osmanen erfolgte ab den 30.10.18 keine Verleihungen mehr.
    Gruß
     
  13. Mainschiffer

    Mainschiffer Sponsor AbzeichenSponsor

    Interessanter als die Verleihungsberechtigung wäre die Klärung der Frage, für was die Auszeichnung verliehen werden konnte. Wäre es eine reine Tapferkeitsauszeichnung, so wäre eine Verleihung im/für den Schulbetrieb eher unwahrscheinlich. Handelt es sich dagegen um einen Verdienstorden, dann erscheint mir diese Erklärung plausibel. Ich kenne mich mit osmanischen Orden allerdings nicht aus und kann diese Frage daher zumindest im Moment nicht beantworten.
    Stefan
     
  14. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Wir hatten den Fall von Verleihungen dieser Auszeichnung an frontferne Soldaten schon öfter. Daher sage ich: Verdienst spielt auf alle Fälle eine Rolle. Andererseits habe ich im GMIC Forum eine Diskussion mitgelesen, aus der hervorging, daß selbst das EKII am sw Bande an Soldaten in der Etappe und sogar an Beamte in der Heimat vergeben wurde, was dann aber wohl bald unterblieb.
    D.
     
House Of History Heeresgeschichten Hans Tröbst Sammlergemeinschaft Deutscher Auszeichnungen Wöschler Orden Militaria und Antiquitäten