↑ ↓

GM Hans Rüstow 224 ID mit Fragen

Dieses Thema im Forum "Fotos , Alben & Postkarten" wurde erstellt von Deichkind, März 21, 2020.

  1. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Guter Ansatz, Klaas! Ich wußte nicht, daß es 1916 ist.
    1816 wurden aufgestellt (dahinter die Kommandeure und die Division im Februar 1916)
    1.Garde-Feldart.Rgt. (29.2.1816), Hans v. Heydebreck, 1.Garde-Inf.Div.
    Feldart.Rgt. 3 (29.2.1816), Otto v. Rosenberg, 6.Inf.Div.
    Feldart.Rgt. 4 (29.2.1816), Viktor v. Blessingh, 7.Inf.Div.
    Feldart.Rgt. 5 (29.2.1816), Georg Stock, 9.Inf.Div.
    Feldart.Rgt. 7 (29.2.1816), Ernst Wilberg, 14.Inf.Div.
    Feldart.Rgt. 8 (29.2.1816), Georg Bode, 42.Inf.Div.
     
  2. elwyn

    elwyn Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    v Zitzewitz.jpg

    from same page in 1914 rangliste...
    Hptm v Zitzewitz 2r = 2 Reitende Batterie?
     
  3. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Es IST 1.GFAR!
    Hier die Stellenbesetzung vom 1.1.16. LK bedeutet also leichte Mun.Kol.
    Elwyn: You´re right with 2r
    Screenshot (238).png Screenshot (239).png
     
  4. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Hier aus der Chronik die Schilderung des Festtages an der Westfront inkl. Erwähnung des abendlichen Schlemmens.
    D
    a.jpg a1.jpg
     
  5. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Sehr gut, Klaas!
    Und in meiner Stellenbesetzung sind viele bekannte Namen, die Jan erwähnt hat, drin!
     
  6. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Yup.
    D.
     
  7. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Sind wir gut oder sind wir gut?
    Die Frage ist nun, was v. Rüstow auf dem Bild macht!
    Er war in der Zeit Kdr. der 31.Feldart.Brig. (31.Inf.Div.). Diese war vom 3.10.15-17.9.17 mit den Stellungskämpfen zwischen Krewo - Smorgon - Narotsch-See - Tweretsch beschäftigt...
    Hier noch die Gefallenenliste der Offiziere des Regiments:
    Screenshot (240).png Screenshot (241).png
     
    Zuletzt bearbeitet: Apr. 10, 2021
  8. Jan Renzlow

    Jan Renzlow Mitglied AbzeichenUser

    Das Foto stammt aus dem Nachlass meines Urgroßvaters Hans Rüstow

    Ihr seid ohne Zweifel gut
     
    Zuletzt bearbeitet: Apr. 10, 2021
  9. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Dann kann der liebe Jan ja jetzt die Namen der Stellenbesetzungsliste dem Photo zuordnen.
     
  10. elwyn

    elwyn Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Extra for pic @ # 10

    Kmdr KuK II Korps FmLt Julius Kaiser
    Kmdr Dt. VIII Korps GenLt Roederich v Schoeler
     
    Zuletzt bearbeitet: Apr. 10, 2021
  11. elwyn

    elwyn Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    [QUOTE = "Jan Renzlow, post: 227697, member: 4694"] Hello Deichkind,
    Lieutenant General Hans Riistow is my great-grandfather. By chance I came across this forum thread. From the month I found the following photo. greeting

    [​IMG][/ QUOTE]
    Hi Jan,

    I meant these 2.... Exz Julius Kaiser here
     
  12. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Laut Rgt.Gesch. traf man sich zuerst in der Kirche von Écuvilly, später auf der Wildschweinfarm (richtiger Name: "Ferme du sanglier"). Diese gibt es heute noch und sie liegt südl. von Candor, 4km von Écuvilly entfernt!
    https://www.google.com/maps/dir/Kirche,+16-22+Rue+de+l'Église,+60310+Écuvilly,+Frankreich/49.6207383,2.8993713/@49.6348387,2.902972,3846m/am=t/data=!3m1!1e3!4m9!4m8!1m5!1m1!1s0x47e875493a1abc59:0xcd7d5c58020ae59!2m2!1d2.9171799!2d49.6477446!1m0!3e2

    Nur möchte ich meine Frage noch einmal wiederholen:
    Was macht v. Rüstow auf dem Bild?
    Er war in der Zeit Kdr. der 31.Feldart.Brig. (31.Inf.Div.). Diese war vom 3.10.15-17.9.17 mit den Stellungskämpfen zwischen Krewo - Smorgon - Narotsch-See - Tweretsch beschäftigt...
    Ich sehe da keine Verbindung.
    Hier mal seine Vita (ab 1886 mit "ü" geschrieben):
    Leutnant: 14.12.78
    1880: Sec.Lt. Ruestow: 7./Feldart.Rgt.27
    1881-1882: gerade nicht vorhanden, da beim Buchbinder
    1883: Sec.Lt. Ruestow: 8./Feldart.Rgt.27
    1884: dito
    1885: dito
    1886: Sec.Lt. Rüstow: Adj. II./Feldart.Rgt.27
    1887: dito
    1888: dito
    Oberleutnant: 28.3.89
    1889: dito
    1890: Pr.Lt. Rüstow: 6./Feldart.Rgt.27, kommandiert zur Kriegsakademie
    1890 Herbst: dito
    1891: Pr.Lt. Rüstow: 4./Feldart.Rgt.27, kommandiert zur Kriegsakademie
    1892: Pr.Lt. Rüstow: 5./Feldart.Rgt.27, kommandiert zur Kriegsakademie
    1893: Pr.Lt. Rüstow: 6./Feldart.Rgt.27, kommandiert zur Kriegsakademie
    Hauptmann: 14.9.92
    1893 Herbst: Hauptmann Rüstow: 10./Feldart.Rgt.27, kommandiert zur Kriegsakademie
    1894: Hauptmann Rüstow: 10./Feldart.Rgt.27
    1895: Hauptmann Rüstow: 6./Feldart.Rgt.27
    1896: dito
    1897: dito
    1898: Hauptmann Rüstow: à la suite Feldart.Rgt.27, bei Artilleriedepot-Inspektion Berlin
    1899: dito
    1900: dito
    1900 Herbst: dito
    1901: dito
    1902: dito
    Major: 27.1.03
    1903: Major Rüstow: Artilleriedepot.Inspektion Berlin (mit RAO4, DAK, ST4)
    1904: Major Rüstow: I./Feldart.Rgt.3 (zzgl. JZ4)
    1905: dito
    1906: dito
    1907: dito
    1908: dito
    1909: dito
    Oberstleutnant: 21.12.09
    1910: Oberstleutnant Rüstow: Abt. Chef d. Zentral-Abteilung der Feldzeugmeisterei
    1911: Oberstleutnant Rüstow: Abt. Chef d. Zentral-Abteilung der Feldzeugmeisterei (zzgl. KO3)
    1912: dito
    Oberst: 18.8.12
    1912 Herbst: Oberst Rüstow: Kdr. Feldart.Rgt.81
    1913: dito
    1913 Herbst: dito
    1914: dito (RAO3 mit der Schleife)
    19.6.14-20.9.14: Kdr. 20.Feldart.Brig.
    Ehrenrangliste: dito (bei 20.Feldart.Brig.)
    Generalmajor: 27.1.15
    10.11.14-20.5.15: Kdr. 35.Feldart.Brig.
    30.8.15-25.2.17: Kdr. 31.Feldart.Brig.*
    4.10.16-12.1.19: Kdr. 224.Inf.Div.
    Generalleutnant: 20.9.18
    Januar 1919-28.4.19: Führer 33.Inf.Div.
    * hier überschneidet sich die Stellenbesetzung.


    Und hier noch der Frontverlauf beim Gardekorps (2.Armee) am 21.2.1916 ("unser" Gebiet ist im grünen Oval). Die Feier hätte also durch die 104ème Division d´infanterie territoriale [ https://fr.wikipedia.org/wiki/104e_division_d'infanterie_territoriale ] gestört werden können (Territorial-Divisionen waren ungefähr mit unseren Landwehrdivisionen vergleichbar, hatten aber keine eigene Artillerie):
    Scannen0001.jpg

    Und hier noch ein Bild aus der Rgt.Gesch FAR81:
    Screenshot (242).png
     
    Zuletzt bearbeitet: Apr. 11, 2021
    Jan Renzlow gefällt das.
  13. Jan Renzlow

    Jan Renzlow Mitglied AbzeichenUser

    Moin Ruhrpottpreuße,
    ehrlich: ich bin tief beeindruckt von Eurer Recherche. Meinen vollen Respekt. Es hilft mir unsere Familiengeschichte "aufzuarbeiten". Hans Rüstow steht etwas im Schatten seines Onkel Wilhelm Rüstow und seinem Sohn Alexander Rüstow.

    Ich habe mir schon einen Wolf nach Sanglier-Ferme gesucht, der doch ein sehr gewöhnlicher Name zudem ist. Danke Ruhrpottpreuße. Das liegt ja ziemlich tief in Frankreich. Keine 25 km von Compiegne und keine 110 km von Paris entfernt. Dann bin ich erschüttert: Einige auf dem Foto sind alsbald gefallen...

    [​IMG]

    Das hast Du sicherlich gelesen ; ) Auch nicht uninteressant: Sein Sohn Alexander Rüstow (* 8. April 1885) war auch im Ersten Weltkrieg an der Westfront als Meldegänger eingesetzt. Im Tagebuch von Käthe Kollwitz befinden sich einige Einträge.
    (Thildi war die erste Ehefrau von Alexander Rüstow, auch Künstlerin und mit Käthe Kollwitz eng befreundet. Ausschnitte )
    3. August 1914 An diesem Abend kam wohl Alexander Rüstow an in
    begeisterter Stimmung. Thildi hatte ihn bis Nürnberg begleitet. Er
    erzählte von Fides als seine Koffer gepackt werden: »Mutti - nicht wahr?
    Die Mützen setzt der Vati gewöhnlich auf und den Helm am
    Faschingssonntag.« Er schläft bei uns und muß dann nach Hermsdorf
    Quartier belegen.

    4. August 1914 Wie ich schon im Bett bin höre ich, daß Alexander
    wiederkommt. Er hat sich eine andere Stellung anweisen lassen. Will
    vor die Front.

    Mittwoch 5. August 1914 Alexander reißt früh die Tür auf: »England hat
    den Krieg erklärt«. - Dann in Eile weg.

    6. Oktober 1915 Rüstow (Zusatz entfernt, da unrichtig - Jan) hat einen Genickschuß gehabt, der aber sehr
    glücklich verlaufen ist. Alexander und Thildi haben eine Woche bei uns
    gelebt. Wir können wohl sagen, daß wir mit ihnen befreundet sind.


    Quelle: Die Tagebücher 1908–1943. Hrsg. Jutta Bohnke-Kollwitz. Siedler, Berlin 1989, ISBN 3-88680-251-5


    Aber ich will nicht abschweifen. Es gibt in unserer Familiengeschichte einige Verlockungen.^^
    Gruß Jan

     
    Zuletzt bearbeitet: Apr. 11, 2021
  14. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Hallo Jan!
    Ne, habe ich wirklich übersehen! Das ist interessant und erklärt wohl den Aufenthalt von Hans bei dem Regiment! Er hat den Lt.d.Res. Rüstow besucht und dann gleichzeitig an der Feier teilgenommen! Oder war er gar nicht dabei und die Karte ist von Alexander geschrieben? Das würde auch das "Ich" erklären können. Er wäre dann der 15.(?) v.l. auf dem Bild.
    Hier ist er 2x als leicht verwundet gelistet:
    http://des.genealogy.net/search/show/3001930
    http://des.genealogy.net/search/show/8576718
     
    Zuletzt bearbeitet: Apr. 11, 2021
  15. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Das nehme ich an.
    D.
     
  16. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    In der Rgt.Gesch. war Alexander am 1.1.15 bei der 2.Batterie, am 1.7.15 Führer dieser Batterie. Am 20.4.17 Kartenoffizier im Rgt.Stab, am 1.10.17 Nachrichten- und Erkundungsoffizier im Stab. Am 28.8.18 nicht mehr gelistet.
    Außerdem gab es in der Ehrenrangliste noch eine Oberleutnant Rüstow (mit Uniform vom Inf.Rgt.173, später Hauptmann a.D.) als Erzieher im Kadettenhaus Plön.

    De kannst die RgtGesch. übrigens bei Patrick bestellen. Nummern 1182 und 1213:
    https://military-books.lima-city.de/hp22/001.html
    Hier noch drei Bilder aus dem Buch:
    Screenshot (243).jpg Screenshot (244).jpg Screenshot (245).jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: Apr. 11, 2021
  17. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Interessant, daß von Heydebreck dort als Oberstltn. benannt wird und nicht als Major.
    D.
     
  18. Jan Renzlow

    Jan Renzlow Mitglied AbzeichenUser

    Hallo Ruhrpottpreuße, dann handelte es sich beim Genickschuß um Alexander Rüstow? Dann sind wir im Wechselspiel der Fehler. Ich hat es mit jenem Ereignis verwechselt: Gibt es Informationen über Art und Ort der Verwundung?

    [​IMG]
    [​IMG]
    Transkription: Ich verwundet im Düsseldorfer Lazarett in der Universität Lüttich im Raktoratsaal(??)
    30/8 - 12/9 1914


    Dazu
    Die 1. 2. deutsche Armee. Von Lüttich bis zur Oise und Marne.
    I. Lüttich, Charleroi und Mons.

    (...)Die Franzosen schlugen sich beim 3., 10., 19. K. gewiß sehr brav, fanden aber an den kernigen Niedersachsen ihren Meister. Werkwürdigerweise litten 91. Inf. und 91. R. in den zwei verschiedenen Korps am meisten. Ein Hildesheimer Bataillon verlor allein den Major, viel Offiziere und 400 Mann, auch Bataillon Aurich des 78. Osnabrück litt erheblich. Vermutlich bezieht sich darauf das Tagebuch eines Gefallenen, was natürlich für Hanotaux maßgebend als Phantasie über allgemein »großen Verlust« war. Diese Tagebücher, wo jeder moralisch Erschütterte seine Schwarzgalligkeit ausströmte, schadeten sehr; man hätte solche Privatschriftstellerei untersagen sollen, statt sie zu ermutigen. Von höheren Führern bluteten Generalleutnant Kirchbach und Artilleriebrigadechef Rüstow. Die an anderen Kriegsstellen ihren Ruf rechtfertigende französische Artillerie zeigte sich im Anfang wenig wirksam.
    Quelle /Link Karl Bleibtreu: Bismarck. Ein Weltroman in vier Bänden. Band 3. Verlag der Literaturwerke "Minerva" R. Max Lippold, Leipzig

    Entschuldigt die Abschweifung, die aber jetzt notwendig geworden ist und der Klärung meinerseits bedarf^^
    Gruß Jan
     
  19. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Hallo Klaas!
    v. Heydebreck:
    Leutnant 19.9.88
    Oberleutnant 12.9.95
    Hauptmann 24.3.01
    Major 18.8.11
    ab Herbst 1912 im 1.Garde-Feldart.Rgt. (vorher 3.Garde-Feldart.Rgt.)
    Oberstleutnant 6.6.16
    Oberst 18.10.18

    Hallo Jan!
    Hier die VL von Hans Rüstow:
    http://des.genealogy.net/search/show/154891
    Dre Eintrag ist vom 30.9.14. Das dürfte dann der Genickschuß gewesen sein. "Leicht verwundet", zu deutsch: Glück gehabt! Dein Bild zeigt auf jeden Fall Herrn Oberst
     
  20. Jan Renzlow

    Jan Renzlow Mitglied AbzeichenUser

    Oh Gott Ruhrpottpreuße ^^,
    jetzt geht es rund. Lach. Jener dritter anderer Rüstow dürfte der ältere Bruder von Hans Rüstow sein: Premierleutnant Max Rüstow *16.7.1855 gef. 4.5.1914. Das ist fast ein unbekannter Familienzweig, in der später auch der Erfinder des Wankelmotors Dr. Ing. Felix Heinrich Wankel (1902-1988) erscheint. Ich schweife wieder ab. In der Kadettenanstalt in Plön war auch Hans Rüstow siehe seine Lebenserinnerungen meines Urgoßvaters 1925 anlässlich eines Klassentreffens.

    Und aufpassen Ruhrpottpreuße: Der Genickschuß betraf doch meinen Großvater Alexander Rüstow! Der Tagebucheintrag von Käthe Kollwitz ist vom 6. Oktober 1915. Die leichte Verwundung 30.8.1914 von Oberst Rüstow muss doch etwas anderes sein
    Gruß Jan
     
    Zuletzt bearbeitet: Apr. 11, 2021
    Maxim gefällt das.
House Of History Heeresgeschichten Hans Tröbst Sammlergemeinschaft Deutscher Auszeichnungen Wöschler Orden Militaria und Antiquitäten