↑ ↓

Gefangene Franzosen im Elsaß

Dieses Thema im Forum "Französisch/Belgische Militaria" wurde erstellt von Ruhrpottpreuße, Feb. 28, 2017.

  1. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Hallo!
    Habe diese interessante Karte bekommen!
    Bei der Zuordnung habe ich einige Schwierigkeiten. Links sehen wir ein Képi mit einem weißen Schleier. Légion Étranger? Aber das Bild ist wohl im Elsaß aufgenommen worden...
    Wir sehen zwei Mann mit einer 27. Die Uniform mit den spitzen Winkeln in Verbindung mit der Nummer deutet auf das Jg.Btl.27 hin (Chasseurs d'alpine N°27).
    Dieses Bataillon gehörte im Juli (die Karte ist von Juni, aber von Juni habe ich keine Gliederung) zur 66.Division.
    Die Division war im Juni 1915 bei der Schlacht um Metzeral beteiligt. Östlich von Metzeral liegt das Dorf Wihr-au-Val. Das könnte auch auf der Karte stehen!
    Auf deutscher Gegenseite war die 19.Res.Div. Sie hatte die bayer.8.Res.Div. am 2.Juni abgelöst. Verstärkt wurde sie von der 187.Inf.Brig.
    Die Franzosen hatten bereits vom 5.-7.Mai angegriffen und am 14.Juni die Stellungen um Metzeral attackiert. Am 22.Juni haben unsere Truppen die Fecht-Stellung geräumt. Dort kam der Angriff zum Stehen. Die 19.Res.Div. hatte erhebliche Verluste (111 Offiziere und 3565 Mann, Tote und Verwundete!) Die Franzosen hatten über 6000 Mann verloren, sowie 580 Gefangene eingebüßt. Diese Jungs dürften einige der Gefangenen sein.
    Die Stellungskarte ist noch von vor der Ablösung der b.8.Res.Div.
    Kann jemand den Unterschreibenden lesen? Willy ????)
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: Feb. 28, 2017
  2. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Es kann mir also bei 30 Zugriffen keiner einen Tip geben, wie die Unterschrift heißen könnte...
     
  3. Landstürmer

    Landstürmer Sponsor AbzeichenSponsor

    Hallo Andreas,
    zum Foto ist mir folgendes aufgefallen. Bei der Kragennummer handelt es sich nach meiner Ansicht nicht um das 27. BCA, wie in der Liste aufgeführt. Die Gebirgsjäger trugen nämlich eine Art Baskenmütze oder großes Barett. Der Mann rechts hat Sporen an. Die dürfte er doch wohl in der Gefangenschaft auch nicht mehr getragen haben.
    Gruß
    Wolfgang
     
  4. ig41

    ig41 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    ich müsste heute Abend einmal in den Büchern blättern... aber die kurzen Jacken kenne ich auch von der Artillerie... könnte das hinkommen? (Frage von einem nicht "Uniformkundler")

    Grüße
     
  5. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Hallo!
    Ich habe Bilder gesehen, auf denen Jäger die Baskenmütze tragen, deren Uffze aber Képi.
    Artillerie hatte m.M. nicht diese spitzen Winkel.
     
  6. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Alles zurück. Ich lag falsch. Habe Informationen auf Frankreich bekommen.
    Es handelt sich um keine Gefangenen und auch um keine Jäger...

    Es sind Unteroffiziere des Régiment d´artillerie N° 27 aus Douai. Die Aufnahme ist vor 1915 entstanden.
    Die Gradabzeichen wurden in dieser Art bei der Artillerie nur bis 1915 getragen. Die weißen Uniformen sind Drillichanzüge. Die Streifen an der Brust sind die Rangabzeichen für Unteroffiziere am Drillich. Der Mückenschleier ist nur ein weißer Sonnenschutz...
    Das Bild dürfte in einem Ausbildungslager entstanden sein, zu erkennen an den weißen Zelten.
    Es wird auch bald auf einer sehr guten französischen Seite zu sehen sein.:
    http://chtimiste.com

    So, bei dem deutschen Namen tendiere ich zu Willy Kermeß. In der VL gibt es zwei. Einen aus Halle (ohne Einheit) und einen aus Schmölln-Altenburg vom IR153.
    Das hilft jetzt aber auch nicht weiter...

    ig41 und Wolfgang, Ihr hattet also vollkommen recht! Vielen Dank!!!
     
    Zuletzt bearbeitet: März 2, 2017
  7. ig41

    ig41 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    danke für die Info!

    ich hatte gestern noch etwas gesucht (bin aber nicht mehr zum Antworten gekommen) und auch gesehen, dass die spitzen Winkel bei vielen Gattungen, in unterschiedlichen Ausprägungen, verwendet wurden.

    Hatte ich schon gesagt, dass es ein schönes Bild ist? Ich finde, dass gerade die französischen Bilder unterbewertet sind, wohl auch, da sie hier recht selten sind. Danke fürs zeigen.

    Grüße

    Peter
     
  8. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Hallo Peter!
    Da gehe ich vollkommen d'accord mit Dir!
    Die franz. Uniformen sind wirklich sehr schön, aber auch recht kompliziert. Werde wohl auch mal verstärkt nach franz. Bildern suchen.
     
  9. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Korrektur. 1914 lag das Regiment nicht mehr in Douai, sondern in St. Omer und Aire-sur-la-Lys
     
House Of History Heeresgeschichten Hans Tröbst Sammlergemeinschaft Deutscher Auszeichnungen Wöschler Orden Militaria und Antiquitäten