↑ ↓

Französisches Panzerauto mit Besatzung 1922

Dieses Thema im Forum "Französisch/Belgische Militaria" wurde erstellt von Kammi, März 29, 2017.

  1. Kammi

    Kammi Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Hallo Leute!

    Folgendes Foto war bei meiner Wochenendausbeute dabei. Auf der Rückseite der Karte ist es mit 1922 datiert. Das Bild ist zwar nicht aus dem 1. Weltkrieg und passt auch so überhaupt nicht in meine Sammlung aber das Motiv finde ich einfach klasse!

    Kann jemand noch etwas mehr zum Foto sagen? Was ist das für ein Panzerauo und gab es die in größeren Stückzahlen?

    Aktuell kann ich das Bild leider nur abfotografieren da mein Scanner streikt. Sorry. Ich lege scanns nach.

    Grüße

    Andi
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: März 29, 2017
  2. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Hallo Andi!
    Ein hochspannendes Bild! Ich habe leider keine Ahnung, um was für ein Fahrzeug es sich handelt!
    Es muß aber kein französisches sein. Steht außer 1922 noch irgendwas drauf?
     
  3. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Und schon hat mir die Sache keine Ruhe gelassen...
    Heigl zeigt uns in Band 1 (Taschenbuch der Tanks) folgende Bilder.
    Weitere Infos sind leider nicht vorhanden, da der "Heigl" 1934 herausgekommen ist, und Infos über französische Technik noch der Geheimhaltung unterlagen.
     

    Anhänge:

  4. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Klasse Foto! Gratuliere.
    Deichkind
     
  5. Kammi

    Kammi Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Hallo!


    Ja das ist doch schon mal was. Ja auf der Karte steht hinten noch mehr auf Französisch drauf, hab ich Dödel aber heute Mittag nicht mit fotografiert. Wenn ich heute Abend zu Hause bin reiche ich die Rückseite natürlich noch nach.

    Das ist ja spannend. Da das Modell ja 1918 genannt wird könnte er ja sogar noch zum Kriegseinsatz gekommen sein oder geht das mehr in Richtung Polizei?

    Grüße

    Andi
     
  6. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Schwer zu sagen. Haben die Helme silberfarbene Abzeichen? Die wurden so von der MP getragen.
     

    Anhänge:

  7. Kammi

    Kammi Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Sieht eher nicht so aus. Sie scheinen die gleiche Frabe wie die Helme zu haben. Diese haben ja auch keinen Vorderschirm. Scheint eine spezielle Ausgührung für Tank Besatzungen zu sein.

    Grüße Andi

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
     
  8. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Die Granate wurde von Infanterie und in Silber von MP getragen. Jedenfalls im Krieg. Muß mal schauen, ob ich was über die Nachkriegszeit finde
     
  9. Kammi

    Kammi Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    So hier mit Verspätung noch die Rückseite.
     

    Anhänge:

  10. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Ups, da kann ich aber auch nicht helfen. Kann nicht mal den Ort lesen. Maufena? Gab´s aber nicht...
    Schwer schwer...
     
  11. Kammi

    Kammi Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

  12. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Hallo Andi!
    Klasse Seite! Kannte ich noch nicht,. Vielen Dank!!!
    Vielleicht kann Martine die Karte übersetzen?
     
  13. martinev

    martinev Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Bonjour zusammen !
    Mayence heisst es, also Mainz (also Besatzung (?)). Der Rest wimmelt von Rechtschreibefehlern, ich muss laut lesen ; auf den ersten Blick nur Privates
    Fortsetzung folgt !
    -----
    Forts. : auf den 2. Blick , kurz u bündig : hat Post erhalten, bedankt sich, freut sich, dass alle gesund sind, ist es auch. Hofft bald, MZ zu verlassen und dass alle weiterhin gesund bleiben
    also nichts zu den abgebildeten Panzern ...
     
    Zuletzt bearbeitet: Apr. 1, 2017
  14. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Mayence... Jetzt lese ich es auch... Vielen Dank, Martine!
    Macht ja auch Sinn.
    In Mainz lagen in dieser Zeit:
    Hauptquartier der Rheinarmee
    Eisenbahndivision
    6. Spahis-Regiment
    Die Spahis bestanden aus Soldaten aus dem Maghreb (Algerien, Tunesien und Marokko)
    Da passen die Uniformen nicht.
    Die Eisenbahner trugen, soviel ich weiß, Pionieruniformen (Helmzier ist ein Brustschild).
    Auf dem Bild dürften wir also Angehörgige des Stabes des Hauptquartiers der Rheinarmee sehen.
     
  15. martinev

    martinev Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    salut, le Prussien ! Zu den Besatzungstruppen kann ich leider nix sagen - und gestehe, mir gefällt vor allem der Hund auf den Bildern (weil ich mal so einen hatte :)) bon week-end, martine
     
  16. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Man müßte herausfinden, wozu das Abzeichen (Pferd oder Esel) gehörte
     
  17. Kammi

    Kammi Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Hallo!

    Vielen Dank für die Übersetzung der Karte. Auf Mainz wäre ich nie gekommen. Ich hätte nicht gedacht, dass das Foto in Deutschland aufgenommen wurde.

    Die Jungs sehen schon wie die Standartbesatzung des Panzerautos aus. Sie sind bestimmt aus einem anderen Grund in Mainz gewesen, wie Stabsangehörige sehen sie ja nun nicht aus oder was meinst du Andreas? Vielleicht hielt man die Fahrzeuge für eventuelle Aufstände oder so bereit?!

    Grüße

    Andi
     
  18. Junker47

    Junker47 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

  19. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo


    Hallo Andi!
    Ja, das denke ich auch. Leider gibt es keine genauen Gliederungen, wie die Besatzungstruppe zusammengestellt war.
    Ich glaube auch nicht, daß es homogene Einheiten in Bataillonsstärke mit diesen Fahrzeugen gab, sondern sie dürften eher in Staffelgröße dem Stab zugeteilt worden sein. Ich könnte mir vorstellen, daß es sich auch um ein Fahrzeugdepot gehandelt haben könnte, von dem aus die Wagen in sogenannte "Brennpunkte" geschickt wurden, wie z.B. das Ruhrgebiet.
     
House Of History Heeresgeschichten Hans Tröbst Sammlergemeinschaft Deutscher Auszeichnungen Wöschler Orden Militaria und Antiquitäten