↑ ↓

Festungsbereich Wilhelmshaven

Dieses Thema im Forum "Formationsgeschichte" wurde erstellt von Schlicktau, März 1, 2020.

  1. Schlicktau

    Schlicktau Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    ein weiteres wunderschönes Zeitdokument. 11. Komp. II. Mar.Inf.Reg. bei ihren Quartiersleuten in Dangast, gegenüber von Wilhelmshaven.
    Und richtig gute Handschrift!:) IMG_20200417_0001.jpg IMG_20200417_0002.jpg
     
  2. Schlicktau

    Schlicktau Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    "Bahnhofswache Rüstringen im Kriegsjahr 1914"
    Rüstringen damals (seit 1911 durch Zusammenschluss dreier Gemeinden) selbstständige Stadt im Großherzogtum Oldenburg und mit eigenem Bahnhof. Knappe 2km vor dem Wilhelmshavener Bahnhof:D

    Alles Männer der II. Werftdivision.
    Abgesehen davon, das mir das völlig neu ist, das es hier eine solche Bahnhofswache gab: wundert mich, das es aktive waren. Wären das nicht eine Aufgabe für die Seewehr gewesen? IMG_20200609_0001.jpg
     
  3. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Hallo,
    schönes Foto! Mit der Seewehr wäre es sicher analog der Vorgehensweise beim Heer auch stimmig. Aber wenn die Werft-Division eh vor Ort war, warum dann nicht beschäftigen? Ist ja auch noch am Anfang des Krieges. Später wurde es event. anders gehandhabt?
    Deichkind
     
  4. Schlicktau

    Schlicktau Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Wenn die faulen Mariners schon nich auf den Schiffen sind oder Ausbildung an Land machen, sollense wenigstens auf Bahnsteigen hocken, meinste;):D

    Interessant jedenfalls, vielleicht kann ja einer von den Personalexperten bald mehr dazu sagen
     
  5. Schlicktau

    Schlicktau Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    So, nun also mit Rückseite.
    Die große Frage: Entstand das Bild auch im Fort Schaar, Wilhelmshaven?
    Kann jemand zufällig das Gebäude identifizieren?

    C1090575-34F3-479C-9B14-189205DCA03C.jpeg A5C8224B-8F75-441A-926A-32CFEDE4C820.jpeg
     
    Zuletzt bearbeitet: Juni 20, 2020
  6. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Hi,
    kannst Du die Rückseite einstellen?
    D.
     
  7. Edelweiß21

    Edelweiß21 Fachgebiet Großherzogtum Oldenburg AbzeichenUser

    Rüstringen finde ich wegen der Lage im Großherzogtum auch immer interessant. Interessant finde ich, dass fast alle Militärtauglichen Männer in Rüstringen zur Marine eingezogen worden sind. Ich habe noch nie einen Dragoner/Infanteristen/Artilleristen in den Oldenburgischen Einheiten aus Rüstringen gesehen.

    Tolles Bild! Sammel keine Marine, aber das würd ich mir hinlegen.
     
  8. Junker47

    Junker47 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Hallo Schlicktau,
    da ich von der Fortifikation Schaar selbst kein Bild besitze, kann ich auch nicht bestätigen, dass sich solches auf deinem Foto befindet.
    Aber: Im Fort Schaar befand sich die VI. Matrosen-Artillerie-Abteilung, die Pferde und Maultiere als Zug- und Reitpferde hatte. Dazu habe ich hier im Forum vor langer Zeit mal einen Bildbeitrag eingestellt (Suche Matrosenartillerie beritten). Daher tendiere ich zu der Auffassung, dass dein Foto Fort Schaar zeigt. Und da das Gelände inzwischen vollständig überbaut wurde, ist das Foto ein sehr wertvolles Dokument.
     
  9. Schlicktau

    Schlicktau Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Vielen Dank für Deine Einschätzung, Junker47. Das macht mir natürlich Hoffnung, in der Tat einen echten Schatz zu besitzen.
    Tja, Fotos vom Fort Schaar sind eine absolute Rarität, das gilt aber auch für fast alle anderen Forts in WHV, lediglich das Fort Heppens ist auf Luftaufnahmen gut dokumentiert.
    Vom Fort Schaar kenne ich nur zwei Abbildungen aus dem Jahrhundertwerk von Friedrich August Greve "Die Luftverteidigung im Abschnitt Wilhelmshaven 1939-1945". Das eine zeigt aber lediglich das Eingangstor, das andere durch nach dem 2. WK durchgeführte Sprengungen und Abbruch bereits schwer zerstörte Kasematten.
    Gruß Frank
     
  10. Schlicktau

    Schlicktau Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    In der Tat ein sehr interessanter Aspekt
     
  11. Red Baron

    Red Baron Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Das ist definitiv nicht Fort Schaar. Dagegenspricht die Bauweise. Es fehlen die im Festungsbau des 19. Jahrhunderts genutzten Ziegel und die typische Baustruktur mit Kasematten. Daneben fehlt die Erdauflage auf dem Dach gegen den Beschuß. Rechts am Bild sieht man die gerade und freistehende Mauer des Gebäudes, die es so auch nicht gab. Bis auf die Kehlseite waren alle Außenmauern mit Erde gegen Beschuß angeböscht.
    So ähnlich wie der spärliche Rest von Fort Mariensiel sah auch Fort Schaar aus. Preussens haben dank General Biehler sehr standardisiert gebaut.

    Gruss

    Andreas
     

    Anhänge:

  12. Schlicktau

    Schlicktau Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    :(:(:(

    Dann ja vielleicht was im näheren Umfeld des Forts
     
  13. Junker47

    Junker47 Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Vielleicht handelt es sich bei dem sichtbaren Gebäude um die Stallungen ?
     
  14. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Ja, definitiv. Das sieht man an den Medaillons mit den Pferdeköpfen über den Türen. Das findet man häufig über Ställen der Zeit, gerne auch bei Droschkenpferde-Ställen oder Mietpferde-Stellen.
    D.
     
  15. Schlicktau

    Schlicktau Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Jo, bin ich mit. Aber wohl eher ausserhalb der eigentlichen Fotifikation.?
     
  16. Schlicktau

    Schlicktau Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Interessanter kleiner Eintrag in der Rubrik "So laß man vor ... Jahren" der Wilhelmshavener Zeitung:

    Am 25.06.1895 war dort zu lesen: "Während der diesjährigen Badezeit darf auf den Ständen des Fort Heppens 1,5 Stunde vor und eine Stunde nach Hochwasser nicht geschossen werden."

    Das Fort Heppens war ein Küstenfort, in unmittelbarer Nähe befanden sich Badestrände
     
  17. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Sehr schön!
    Gilt das auch heute noch am Ballermann? :D
     
  18. Schlicktau

    Schlicktau Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Da wird sich ja eher auf andere Art „weggeschossen“:D
     
  19. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Ja, kenne ich. Aber auch vor und nach dem Hochwasser
     
  20. Red Baron

    Red Baron Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Was die meisten Mallorca-Touristen nicht wissen ist, dass die Insel schwer bewaffnet war. Noch heute stehen bei Cabo Blanco 30,5cm Kanonen! Die letzten Schüsse aus den Seezielbatterien wurden in den 1990er Jahren abgegeben. Noch schwerer war Menorca bewaffnet. Da stehen heute noch 38cm Kanonen.

    Gruss

    Andreas
     

    Anhänge:

House Of History Heeresgeschichten Hans Tröbst Sammlergemeinschaft Deutscher Auszeichnungen Wöschler Orden Militaria und Antiquitäten