↑ ↓

Feldartillerie Regiment Nr. 30 Karlsruhe mit Beschlagschmied Abzeichen

Dieses Thema im Forum "Fotos , Alben & Postkarten" wurde erstellt von Edelweiß21, März 9, 2019.

  1. Edelweiß21

    Edelweiß21 Fachgebiet Großherzogtum Oldenburg AbzeichenUser

    Ich glaube das war doch schon der Konsens wegen dem Faustriemen, oder habe ich etwas überlesen? :rolleyes:
     
  2. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Im Grunde ja, aber ich wollte noch eine Quelle zitieren.
     
  3. Edelweiß21

    Edelweiß21 Fachgebiet Großherzogtum Oldenburg AbzeichenUser

    Dann ist ja alles gut, ich dachte schon ich habe was überlesen. Übrigens sehr interessant.
     
  4. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Ich habe gerade Nachricht von Herrn Dr. Kraus bekommen. Er ist der Ansicht, daß beide Abzeichen während der ganzen Dienstzeit getragen wurden, da es ja Abzeichen für eine abgeschlossene Ausbildung/Lehrgang darstellen.
    Dieser Ansicht schließe ich mich an.
     
  5. IR 134

    IR 134 Sponsor AbzeichenSponsor

    Zum Richtabzeichen möchte ich ergänzen dass es neben der Funktion als Tätigkeitsabzeichen in der Tat auch den Charakter einer Auszeichnung besaß: es konnte nur während der 2mal im Jahr stattfindenden Preisrichten erworben werden. Und der Stellenwert des Abzeichens wird noch dadurch unterstrichen, dass es vom Regimentskommandeur persönlich verliehen werden sollte.
    Eine Ausbildung zum RK führte nicht automatisch zu einer Verleihung des Abzeichens. :)
     
  6. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Gut zu wissen!
    Deichkind
     
  7. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Hallo Stefan!
    Interessant! Das steht auch im AVB 1888. Das habe ich leider nicht.
    Im Buch "Die deutsche Artillerie" (Herr/Nguyen) steht, daß das Abzeichen von den Regimentskommandeuren " [...] alljährlich an vier Richtkanoniere jeder Batterie [...] am Ende ihres ersten Dienstjahres [...]" verliehen werden durften.
    Als Quelle wird da auch das AVB angeführt. AVB Nr.102 vom 12.April 1888
     
    Zuletzt bearbeitet: März 16, 2019 um 05:18 Uhr
  8. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    DVE 416 (Schießvorschrift für die Feldartillerie) vom 11.1.1914:
    "Bis Mitte Januar etwa muß in den vorstehenden Übungen ausreichende Sicherheit erlangt sein. Dann werden von jeder fahrenden Batterie 10, von jeder reitenden Batterie 8 Leute ausgewählt und als Richtkanoniere besonders ausgebildet. Sie erhalten nach der Batteriebesichtigung das Richtabzeichen und dürfen aus der Batterie nicht abkommandiert werden. Außer ihnen nehmen Fahnenjunker und Einjährig-Freiwillige an dieser Ausbildung teil."

    DVE 323 (Schießvorschrift für die Fußartillerie) vom 19.11.1908:
    Punkt 390:
    "Den vier Richtkanonieren von jeder Batterie, die das beste Ergebnis aufzuweisen haben, darf von dem Regimentskommandeur alljährlich am Ende des ersten Dienstjahres das Abzeichen für Richtkanoniere verliehe werden. Bei minderwertigen Leistungen kann diese Zahl beschränkt werden."

    Es gab da also Unterschiede zwischen Feld- und Fußartillerie!
     
    Zuletzt bearbeitet: März 16, 2019 um 15:55 Uhr
    IR 134 gefällt das.
  9. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Gut recherchiert!
    Deichkind
     
House Of History Heeresgeschichten Hans Tröbst Sammlergemeinschaft Deutscher Auszeichnungen Wöschler Orden Militaria und Antiquitäten