↑ ↓

Die Nordbahn in der deutschen Kolonie Kamerun

Dieses Thema im Forum "Deutsch-Westafrika" wurde erstellt von eisenbahn.tv, Nov. 18, 2017.

  1. eisenbahn.tv

    eisenbahn.tv Sponsor AbzeichenSponsor

  2. fuchsi

    fuchsi Sponsor AbzeichenSponsor

    Danke Gabriel,
    liest sich interessant.
    Was es so alles gab.

    Grüße
     
  3. Deisterjäger

    Deisterjäger Sponsor AbzeichenSponsor

    Moin,

    sehr interessant aber leider geht aus dem Bericht nicht hervor ob die Strecke als Vollspur- oder
    Schmalspurbahn gebaut wurde. Bei 100 000 RM/km wird es sicher Meterspur gewesen sein.
     
  4. Ruhrpottpreuße

    Ruhrpottpreuße Supermoderator / Ehrenmitglied Mitarbeiter AbzeichenSumoSpo

    Hallo Gabriel!
    Gefällt mir auch sehr gut! Klasse gemacht!
     
  5. Deichkind

    Deichkind Supermoderator / Ehrenmitglied AbzeichenMod

    Hallo Gabriel,
    informative Seite,
    vielen Dak für den Hinweis.
    Deichkind
     
  6. eisenbahn.tv

    eisenbahn.tv Sponsor AbzeichenSponsor

    Wie peinlich, vor lauter Details das wesentliche übersehen! Ja, Meterspur. Ich hab's ergänzt.
     
  7. Stabsarzt

    Stabsarzt Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Hallo Gabriel, habe hier ein Schreiben des Sächs. Kriegsministeriums vom November 1901 über die Verleihung des Ritterkreuzes I. Klasse des Albrechtsordens mit Kriegsdekoration an den Kompagnie-Chef der Schutztruppe für Kamerun. Unterschrieben hat ....von der Planitz. Hast du ggf. Interesse?
    Gruß Ralf
     
  8. eisenbahn.tv

    eisenbahn.tv Sponsor AbzeichenSponsor

    Hallo Ralf,

    danke für das Angebot, aber mein Schwerpunkt ist das Thema Eisenbahn, nicht Kolonien. Auf www.eisenbahn.tv versuche ich primär Themen aufzubereiten, die im Web noch nicht gut vertreten sind...

    Gruß Gabriel
     
  9. Stabsarzt

    Stabsarzt Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    o. K. alles klar!
    Gruß Ralf
     
  10. TANZANIA

    TANZANIA Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Hallo Gabriel,

    (Bin erst später hinzugekommen) TOLLES THEMA!
    Vielen Dank für deine Informationen. Sehr schöne Zusammenstellung!

    Aufgrund mangelnder Französisch-Kenntnisse sind meine Frau und ich, vor 28 Jahren mit einem
    deutschen Unternehmen 3 Wochen nach Kamerun gereist. Zum Programm gehörte auch eine zwei-
    tägige Eisenbahnfahrt von der Hauptstadt Yaoundé in das nördliche Ngaoundéré. Aufgrund dessen
    musste ich auch erst mal wieder etwas stöbern, weil mir nicht klar war, wo die Trennung Nordbahn;-
    Mittellandbahn war, bzw. heute noch ist. Hier die Trennung, durch den Wuri-Fluss.
    upload_2021-1-13_12-25-36.png


    YouTube: Railway Youndé - Ngaoundéré


    Zu deutscher Zeit gab es ja eine getrennte Nord- und eine Mittellandbahn.

    Die sogenannte Nordbahn, lag im Westen des Landes und führte von Bonaberi, an der Küste, und
    westlichen Mündung des Wuri-Flusses und erreichte Nkongsama am 1. April 1911 nach 160 km.
    Ursprünglich hatten die Deutschen geplant diese Nordbahn bis zum Tschad-See weiterzubauen

    Die Mittellandbahn begann ebenfalls, am Wuri-Fluss, aber auf der östlichen Seite, in Duala und führte
    zuerst rein östlich, in Richtung des schiffbaren Njong-Flusses. Die Spitze erreichte am 1. August 1914,
    nach 219 km Makak. Erst die Franzosen und später die unabhängige Regierung des Landes, führten das
    Projekt Richtung Tschad-See weiter, allerdings auf der ehemaligen Mittellandbahn, und auch nur bis
    Ngaoundéré.

    Die heutige Bahnstrecke Douala–Ngaoundéré wurde als Eisenbahn von Douala nach Mbalmayo während
    der deutschen Kolonialherrschaft über Kamerun begonnen und damals Mittellandbahn genannt
    .“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnstrecke_Douala–Ngaoundéré

    Siehe auch: https://dl.wdl.org/640/service/640.pdf
    Kamerun und die Deutsche Tsádsee-Eisenbahn, Carl René, E. Siegfried Mittler und Sohn Berlin 1905

    Originalquelle:https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnstrecke_Duala–Nkongsamba#/media/Datei:Karte_zur_Übersicht_der_Eisenbahn_Duăla-Manengubagebirge.tif (10.927 x 7.860 pixel!)

    upload_2021-1-13_12-26-56.png

    Es wäre bestimmt spannend, diese Serie in Afrika und den ehemaligen Schutzgebieten weiter fortzuführen.
    Bleib Gesund und weiterhin aktiv!
    Gruß Holger
     
    Zuletzt bearbeitet: Jan. 13, 2021
    eisenbahn.tv, Stabsarzt und Maxim gefällt das.
  11. TANZANIA

    TANZANIA Bekanntes Mitglied AbzeichenUser

    Hier noch der Bahnhof von Duala 1912, sowie Detail- und Umgebungs-Karten mit den getrennten
    Bahnhöfen der Nord- und Mittellandbahn in Bonaberi und Duala.

    upload_2021-1-15_13-35-45.jpg

    upload_2021-1-15_13-35-59.jpg

    Gruß Holger
     

    Anhänge:

    eisenbahn.tv gefällt das.
House Of History Heeresgeschichten Hans Tröbst Sammlergemeinschaft Deutscher Auszeichnungen Wöschler Orden Militaria und Antiquitäten